Harry Styles: Süße Nachricht für einen Super-Fan

Harry Styles klopft nach Autopanne ausgerechnet bei einem Fan an

Stell dir vor, du bist ein riesiger Fan von Harry Styles (26) und eines Tages klopft er bei dir zu Hause an die Tür, weil er eine Autopanne hat. Was schwer nach Fanfiction klingt, ist für eine gewisse Theadora in Großbritannien Realität geworden. Blöd nur, dass sie nicht daheim war, als Harry vorbei geschaut hat. Dafür hat er ihr aber eine zuckersüße Nachricht hinterlassen. Und sich um ihren Fisch gekümmert.

Harry hat sich liebevoll um Theadoras Fisch gekümmert

Kann es sein, dass Harry Styles einfach der netteste Popstar der Welt ist? Seine Fans schwärmen nicht umsonst davon, wie liebenswürdig und nahbar er immer ist, wenn sie ihn treffen. Wenn sie ihn treffen. Denn es kann einem natürlich auch so gehen wie Theadora, die nun für immer der schmerzlichen Tatsache ins Auge blicken muss, dass Harry Styles in ihrem Zimmer war – und sie war nicht da. 

Nachdem der Sänger mit seinem Auto liegengeblieben war, klopfte er nämlich ausgerechnet am Haus von Super-Fan Theadora, um dort auf den Pannendienst zu warten. Die Freundin von Theadoras Vater machte Harry nicht nur eine Tasse Tee, sondern steckte ihm auch, dass das Mädchen sich vermutlich in den Allerwertesten beißt, weil sie gerade nicht daheim ist. Daraufhin unterschrieb Harry nicht nur auf Theadoras „Fine Line“-CD, sondern verfasste auch noch einen persönlichen Brief an seinen Fan, in dem er schrieb, dass er „am Boden zerstört“ sei, Theadora nicht angetroffen zu haben. Er würde sich aber freuen, sie bald mal kennenzulernen: „Sag deinem Vater, dass er mich kontaktieren soll“. 

Und weil Abwarten und Tee trinken Harry offenbar zu langweilig war, hat er sich auch noch nützlich gemacht, denn er schreibt: „P.S. Ich habe den Fisch gefüttert“. Und davon gibt es sogar Beweisfotos.

Harry Styles ist als Solokünstler mega erfolgreich

Auf dem Fisch-Foto trägt Harry noch den 70er-Jahre-Porno-Schnäuzer, den seine Fans nur so mittelgut fanden. Der aber gezeigt hat, dass aus dem niedlichen „One Direction“-Mitglied von einst ein modemutiger cooler Kerl geworden ist, der auch musikalisch völlig neue Wege gegangen ist. Was ihn zum erfolgreichsten Ex-Mitglied der britischen Boygroup gemacht hat. Und vermutlich zum nettesten Fischfütterer Großbritanniens.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel