Prinz Harry (36) und Meghans (39) erstes Netflix-Projekt wird realisiert! Ende August wurde bekannt, dass das Paar einen Mega-Deal mit dem Streamiggiganten abgeschlossen hat. Berichten zufolge sollen die Sussexes der Plattform bereits einige Filmideen unterbreitet haben. Darunter ist auch ein Projekt über Patrisse Cullors – eine der drei Gründerinnen der Black-Lives-Matter-Bewegung. Doch das ist nicht der Vorschlag, den Netflix als Erstes in Angriff nehmen will. Der Streaminganbieter entschied sich, zuerst die Idee einer Animationsserie über starke Frauen aufzugreifen.

Wie Vanity Fair berichtet, plauderte ein Brancheninsider aus, dass Harry und Meghans erstes Filmprojekt vom Netflix-Boss abgesegnet worden sei. Die Animationsserie, die sich an ein junges Publikum richtet, soll sich sogar schon in der Vorproduktionsphase befinden. Die anonyme Quelle behauptet außerdem: “Es gibt bereits jede Menge Rummel darum. Die Arbeit an der Serie hat auch schon begonnen und geht voran.” Weitere Infos sind bislang allerdings noch nicht bekannt.

Dafür ist nun gewiss: Es wird kein Reality-Format über das Privatleben von Harry und Meghan geben! Denn angeblich hätten die beiden vorgehabt, sich drei Monate lang von Kameras begleiten zu lassen. Diese Gerüchte dementierte ein Pressesprecher der Eltern von Archie (1) aber vergangene Woche.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel