Nach heftigem Shitstorm – Iris Aschenbrenner (40) rudert zurück! Die einstige Köln 50667-Darstellerin postete jüngst einen intimen Familienbeitrag von sich und ihrem Sohnemann Maximus in der Dusche. Den Followern war dieses Bild aber ganz klar zu nackt. Es hagelte sehr viel Kritik für Iris. Viele User legten der Promi-Mama wohl nahe, das Bild wieder zu entfernen – jetzt reagierte die Blondine auf diese Aufforderungen.

Die Schauspielerin hat das besagte Bild auf ihrer Instagram-Seite wieder entfernt. Doch wie sie erklärte, hat das nichts mit dem Shitstorm zu tun – manche Fan-Nachrichten seien ihr nahe gegangen. “Ich habe Diplomatie nicht unbedingt mit dem Löffel gegessen und wenn mir irgendwer noch sagen will, was ich zu tun und lassen habe, ist schon ganz schwierig, wenn er nicht unbedingt eng mit mir befreundet ist”, verriet sie. Zehn treue Follower hätten ihr aber mit Screenshots und logischen Erklärungen die Situation erläutert und deswegen habe sie sich doch dazu entschieden, das Bild zu löschen.

Darüber hinaus kann Iris es einfach nicht fassen, wie beleidigend manche Nachrichten bezüglich des Bildes waren: “Ich finde es krass, wie oft ich heute als ‘H*re’, ‘Schlampe’ oder mit ‘Stirb’ oder ‘F*ck Dich’ beleidigt wurde.” Durch diese negative Nachrichtenflut sei ihr klargeworden, wie viele böse Menschen es gibt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel