Am 12. September kehrt Herzogin Meghan ganz offiziell aus der Babypause zurück. Eine Woche vorher ist die Frau von Prinz Harry heimlich nach New York geflogen – ganz ohne Mann und Kind.

Bevor Herzogin Meghan wieder im Auftrag des britischen Königshauses royale Termine wahrnimmt, gönnt sich die 38-Jährige in den Staaten eine kleine Auszeit. Ohne ihren Gatten und ohne ihr Baby ging es für die ehemalige Schauspielerin am Freitagmorgen nach New York. Denn dort will sie ihre Freundin Serena Williams im Finale der US Open anfeuern.

Wie die britische Tageszeitung “The Times” berichtet, habe sie die Entscheidung “in letzter Minute” getroffen. Die Herzogin habe erst einmal abwarten wollen, ob Serena Williams überhaupt im Finale steht. Doch in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatte die 37-jährige Tennisspielerin ihre Gegnerin Elina Svitolina im Halbfinale geschlagen. Somit spielt Serena Williams am Samstag im Finale gegen die 18 Jahre jüngere Bianca Adreescu.

Mit Linienflug nach New York

​Herzogin Meghan und Prinz Harry standen in den vergangenen Wochen öfter in der Kritik. Das Paar hatte innerhalb weniger Wochen gleich mehrmals einen Privatjet für seine Reisen genutzt, während William, Kate und die drei gemeinsamen Kinder mit einem Billigflieger reisten. Nach New York kam die 38-Jährige übrigens mit einem Linienflug. Meghan soll ohne ihr Personal gereist sein, lediglich ein Securityteam habe die Herzogin begleitet.
 

  • Nach Tod des Fotografen: Meghan teilt inniges Bild mit Peter Lindbergh
  • Auf Haussuche: Ziehen Harry und Meghan nach Malibu?
  • Seit Hochzeit mit Harry: An diese royalen Regeln muss sich Meghan halten
  • Sie flogen in Privatjets: Elton John wütend nach Kritik an Harry und Meghan

Wie “The Times” berichtet, wird die Frau von Prinz Harry am Sonntag zurückkehren. Vier Tage später beginnt für die Herzogin dann wieder der normale Alltag. Nach einem halben Jahr in der Babypause wird sie in der kommenden Woche ihre offizielle Arbeit als Mitglied der royalen Familie wieder aufnehmen. Dann wird die 38-Jährige ihre Damenkollektion vorstellen, die sie gemeinsam mit der Wohltätigkeitsorganisation “Smart Works” kreiert hat.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel