Dass Herzogin Meghan, 39, mittlerweile nicht das beste Verhältnis zu ihren Schwiegereltern Prinz Charles, 71, und Herzogin Camilla, 73, haben dürfte, ist wohl bekannt. Doch während sich Meghan und Charles zu Anfang ihrer Beziehung und Ehe mit seinem Sohn Prinz Harry, 35, gut verstanden haben und beinahe eine Vater-Tochter-Beziehung aufgebaut haben sollen, lief es mit Camilla wohl von Anfang an nicht besondern rosig.

Konnte Camilla Meghan nicht ausstehen?

Herzogin Camilla

Herzogin Camilla

Schon recht früh hieß es, Camilla könne Meghan nicht ausstehen. Ob das wohl auch daran lag, dass es die Frau von Prinz Charles mit der ehemaligen Schauspielerin nur gut gemeint haben soll, Meghan dies aber ignorierte?

Es geht um einen Ratschlag, den Camilla Meghan damals bezüglich kritischer Medienberichte machte. Wie eine Freundin von Meghan gegenüber “Daily Mail” nun verriet, lud Camilla sie zum Mittagessen ein, um ihr zu raten, sich auf die positiven Aspekte ihrer neuen Rolle zu konzentrieren und bei negativer Berichterstattung einfach durchzuhalten.

Gute Ratschläge – doch Meghan hörte nicht zu

“Meg war Camilla sehr dankbar, die sie sehr unterstützte und sie zu privaten Mittagessen einlud, insbesondere zur Zeit ihrer Ehe. Sie hörte ihr zu und verstand, dass es wirklich schwierig ist, aus einem ansonsten ‘normalen’ Leben in die königliche Familie einzutreten.” Ihre Ratschläge wollte Meghan aber anscheinend nicht annehmen. “Sie war Meghan gegenüber sehr sensibel und unterstützte sie, indem sie ihr riet, den Sturm zu überstehen und dass alles vorübergehen würde – aber letztendlich hörte Meghan nicht zu.”

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Bei diesem Thema ist sich das Paar nicht einig

Meghan scheint das heute anders zu sehen. Sie gab vergangenes Jahr an, nicht ausreichend von ihren Schwiegereltern während ihrer Anfangszeit im Palast unterstützt worden zu sein.

Außerdem entschieden sich Meghan und Harry letztendlich dazu, den Sturm an negativer Presse nicht länger als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie in Großbritannien durchzustehen, sondern in den USA ein privateres Leben zu führen.

Verwendete Quellen: Daily Mail

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel