Amira Pocher, 28, und Ehemann Oliver Pocher, 43, können hart austeilen. Doch können sie auch einstecken? Besonders wenn es um die Coronapandemie und das Einhalten der Hygienemaßnahmen geht, versteht das Paar keinen Spaß. Doch hat Amira womöglich selbst nicht alles eingehalten? Diese Frage stellt sich Moderator Elton, 50, jetzt öffentlich auf Instagram.

Elton kritisiert eine Aufnahme von acht prominenten Frauen, die den 40. Geburtstag von Motsi Mabuse im Backstage-Bereich bei RTL "gefeiert" haben sollen. Darunter Amira Pocher. Ohne Maske stehen die Damen dicht an dicht. "Warum dürfen die das …?" fragt sich Elton.

Elton kritisiert Boomerang auf Instagram

"Acht Frauen aus acht Haushalten eng beieinander in einem Raum. (…) Man soll sich ja nicht mit mehr Leuten aus verschiedenen Haushalten treffen. Gut, da steht jetzt 'all tested' …", erklärt Elton im Video. Auch wenn alle ein negatives Testergebnis hätten, sei es für ihn merkwürdig, dass die Promi-Damen so zusammenkommen dürfen. Elton, der erst vor wenigen Wochen seinen 50. Geburtstag feiern wollte, durfte trotz negativer Coronatests keinen Besuch empfangen – "zumindest nicht gleichzeitig". 

https://www.instagram.com/tv/CNmThUpI87P/

Dabei geht es Elton gar nicht konkret ums Feiern oder explizit diese Aufnahme. Es geht darum, weshalb getestete TV-Persönlichkeiten bei Dreharbeiten so dicht und ohne Mund-Nasen-Schutz posieren dürfen, während getestete Schulkinder täglich mit Maske im Unterricht sitzen müssen. Doch auf diesen Punkt geht Amira Pocher nicht ein. Sie hängt sich an einem Wort auf. 

Amira Pocher lässt die Anschuldigungen nicht unkommentiert

"Also ich frage mich gerade wirklich warum hier das Wort 'feiern' genutzt wird? Gerade Du Elton, solltest den Ablauf einer Live Sendung nur zugut kennen. Dieser “Boomerang” entstand beim verkabeln VOR der Sendung und ich sehe da keine Torte, Champagner Gläser, oder sonstiges was man zum 'feiern' benötigt", so Amira Pocher in den Kommentaren [sic]. Und weiter: "Also wenn die Anklage lautet: da haben sich 8 Mädels nach dem verkabeln und selbstverständlich nach einem negativen Covid-19 Test, vor einer Live Sendung für ein kurzes Foto zusammengetan, dann SCHULDIG! Ich verstehe Deinen Kritikpunkt, aber in diesem Fall darfst Du nicht den Fehler machen und Sachen behaupten, die nicht der Wahrheit entsprechen." [sic]

Mehreren Usern gefällt diese Reaktion der 28-Jährigen allerdings nicht. "Diese Antwort ist leider komplett an der eigentlichen Frage vorbei", stellt eine Userin fest. Eine andere ergreift ebenfalls Partei für Elton und wirft Amira vor: "Es zeugt auch von Stärke, wenn man sich Fehler, die nun mal passiert sind, auch einzugestehen kann!" Und noch eine meint: "Sorry Amira, finde euch zwei echt super, aber ich muss da Elton schon recht geben. (…) Egal ob getestet oder nicht, spielt keine Rolle. Man darf es aktuell einfach nicht!" Und auch Elton sieht seine aufgeworfene Frage eher schlecht als recht beantwortet. 

Elton: “Fakt ist: zu viele Menschen stehen eng beieinander …”

Elton wendet sich direkt an Amira: "Komisch… bei Pro7 werden alle Akteure einzeln verkabelt…nicht zusammen und immer mit Abstand." [sic] Dass die Frau von Oliver Pocher eng gedrängt mit sieben Personen posiert, könne sie einfach nicht abstreiten. "Fakt ist: zu viele Menschen aus verschiedenen Haushalten stehen eng beieinander…ohne Maske…Test hin oder her", so Elton.  

Was den 50-Jährigen an der Argumentation der zweifachen Mutter stört: Bei allen anderen hätte Ehemann Oli sicher eine scharfe Kritik geäußert. "Und wenn das dein einziger Punkt ist '…wir feiern gar nicht…weil kein Champagner…' dann muss ich echt schmunzeln", schließt der "Schlag den Star"-Moderator ab.

Verwendete Quellen: instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel