Kommt jetzt die Wende in ihrer Ehe? Bei dem Paar Nicole und David sah es zuletzt bei Hochzeit auf den ersten Blick alles andere als rosig aus. Nach ihrer Trauung ging es für die Frischvermählten in die Flitterwochen nach Südafrika. Dort stellte sich jedoch schnell Ernüchterung ein, denn Nicole und David merkten, dass sie nicht verliebt ineinander sind. Aus diesem Grund sah die Düsseldorferin nur noch einen einzigen Ausweg: Ein Krisengespräch mit “Hochzeit auf den ersten Blick”-Expertin Dr. Sandra Köhldorfer (38)!

Am Telefon schüttete die 27-Jährige der Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin ihr Herz aus: “Ich glaube, wir haben Probleme bei der Kommunikation. Ich frage mich, ob er bereit für eine Beziehung ist. Er sagt, dass er Gefühle ein- und ausschalten kann.” Es sei wie bei einem kleinen Kind und sie fühle sich aktuell wie eine Mutter, wie eine Beschützerin und nicht so, als ob sie mit einem Mann zusammen wäre, führte Nicole weiter aus. Nachdem auch David seine Gefühle geäußert hatte, hatte Dr. Köhldorfer einen Rat für das unglückliche Ehepaar parat: “Es geht darum, positive Erlebnisse zu schaffen und eine Verbindung aufzubauen. Wenn man diese noch nicht hat, wiegt jeder Streit schwerer.” Nach dem Krisengespräch planen Nicole und David nun, weiter an ihrer Ehe zu arbeiten.

Auch gegenüber Promiflash betonten beide, dass sie die Flinte noch nicht ins Korn werfen wollen. “Die Basis stimmt. Nun sollten wir uns die Zeit geben, die liebenswerten Eigenschaften gegenseitig klar zu entdecken”, sagte die kaufmännische Angestellte im Interview.

“Hochzeit auf den ersten Blick” immer sonntags, um 17:30 Uhr, in Sat.1

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel