Die Nachricht von seinem Autounfall schockierte Sportfans weltweit: Langsam lichten sich die Umstände, unter denen Golflegende Tiger Woods (45) kürzlich so schwer verunglückte. Alkohol und andere Substanzen sollen demnach keinen Einfluss gehabt haben. Inzwischen wird das Ausmaß der Verletzungen und deren Konsequenzen für den Profisportler immer deutlicher: Es wird wohl noch drei Monate dauern, bis der 15-fache Major-Sieger wieder laufen kann.

Wie die Sun berichtete, wurde Tiger für die weitere Behandlung in ein neues Krankenhaus verlegt. Im Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles werde der beste Golfer seiner Generation nun voraussichtlich eine längere Zeit zubringen, ehe er wieder auf eigenen Beinen stehen könne. “Mit Brüchen dieser Art in den unteren Gliedmaßen wird es etwa drei Monate dauern, bis die Heilung so weit fortgeschritten ist, dass das Bein wieder das volle Gewicht tragen kann”, erläuterte Chirurg Bill Mallon, der selbst Profigolfer war.

Eine Anklage muss Tiger wegen des Unfalls wohl nicht befürchten. Fraglich bleibt jedoch, ob er jemals wieder auf Weltklasseniveau Golf spielen können wird. Stimmen wie Tigers Sportsfreund Rory McIlroy (31) bezweifelten das zwar, doch die Fans dürfen weiterhin hoffen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel