Die US-amerikanische Horrorfilm-Legende Stuart Gordon ist tot. Bekannt wurde er mit Filmen wie “Re-Animator” oder “Meister des Grauens”.

Der Regisseur von Kultstreifen wie “Re-Animator” und “From Beyond – Aliens des Grauens” ist am Dienstagabend gestorben, wie seine Tochter Margaret Gordon am Mittwoch dem US-Branchenblatt “Hollywood Reporter” mitteilte. Der Regisseur und Drehbuchautor wurde 72 Jahre alt.

Gordon wurde neben seinen Splatter- und Horrorfilmen auch durch experimentelle Theater-Produktionen bekannt. Er schrieb mehrere Drehbücher, darunter für Filme wie “Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft” und “Body Snatchers – Angriff der Körperfresser”.

  • Im Alter von 90 Jahren: Schauspiel-Legende Max von Sydow gestorben
  • Nach einem schweren Schlaganfall: US-Regisseur John Singleton ist gestorben
  • Seine letzte Reise: Filmlegende Artur Brauner in Berlin beigesetzt

Verhaftet wegen Peter Pan

Für eine seiner Produktionen, eine Adaption von “Peter Pan”, wurde er wegen obszöner Inhalte sogar verhaftet – das war im Jahr 1968. Er hatte die Geschichte als Parabel auf den Vietnamkrieg umgeschrieben: Mit Peter Pan als Anführer der Hippie-Bewegung und Captain Hook und die Piraten als die Polizei von Chicago.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel