Huch, so kennen wir Horst Lichter ja gar nicht! Der “Bares für Rares”-Star überrascht seine Fans nun mit einer unerwarteten Beichte…

Eigentlich ist Horst Lichter für seine fröhliche und lockere Art bekannt. Um so verwunderlicher somit die jüngste Aussage des “Bares für Rares”-Star…

Bei „Bares für Rares“ begeistert Wolfgang Pauritsch mit seinem Blick für wertvolle Schätze das ZDF-Publikum, doch seine Vergangenheit offenbart Überraschendes. Sein wahres Gesicht kennt nur seine Frau Rebecca. Welche Geheimnisse verbirgt der österreichische Antiquitätenhändler?

Horst gibt intimen Einblick

Wie Horst nun berichtet, ist er ein waschechter Morgenmuffel! So erklärt die Frohnatur bei “Volle Kanne – Service täglich”: “Ich brauche Minimum eine Stunde für mich, damit ich mich mit mir anfreunden kann. Aber wenn ich morgens aufstehe – klar würde ich lieber länger schlafen, dann bin ich auch knotterig.” Huch, damit haben die Fans von Horst definitiv nicht gerechnet! Im TV würde er seine Morgenmuffeligkeit jedoch nie ausleben…

Horst freut sich auf die nächste "Bares für Rares"-Show

Auch wenn Horst morgens nicht die beste Stimmung hat, ist er im TV für seine Professionalität bekannt. So wendet er sich nun auch via Instagram voller Freude an seine Fans und erklärt, dass er es kaum abwarten kann, dass heute Abend eine neue Show von “Bares für Rares” für die TV-Bildschirme flimmert! Für alle Zuschauer der Show ein wahrer Jubel-Grund! Ob uns Horst wohl auch heute Abend mit einer intimen Beichte überraschen wird? Wir können definitiv gespannt sein…

Huch, was ist denn bei Horst Lichter los?


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel