Vor nur vier Monaten geriet Elke Hofmanns Leben durch einen traumatischen Zwischenfall aus den Fugen! Die HSE24-Moderatorin arbeitet bereits seit 2010 bei dem Shoppingsender und dürfte vor allem Mode- und Kosmetik-Fans ein Begriff sein. Zusammen mit ihrem Ehemann Bernd hat sie seit einem Jahr eine kleine Tochter namens Leni – privat und beruflich hätte es nicht besser für die Blondine laufen können. Plötzlich und ohne Vorzeichen bedrohte ein Zwischenfall dieses Glück: Mit nur 37 Jahren erlitt Elke einen Schlaganfall!

Als es passierte, befand sich die Nürnbergerin gerade beim Zahnarzt, wie sie kürzlich gegenüber Bunte verriet. “Ich dachte nur, warum fummelt die Zahnarzthelferin mit Gummihandschuhen an mir rum. Dabei war es meine eigene taube Hand, die auf meinem Arm lag. Ich habe schrecklich genuschelt und irgendwas von niedrigem Blutdruck gefaselt”, erinnerte sich Elke an den Anfall. Als bedrohlich habe sie selbst die Situation damals nicht erlebt, sie habe aber zurück zu ihrer Tochter gewollt, die zu dem Zeitpunkt acht Monate alt war. Ein Arzt habe sie jedoch mit einem Helikopter in die Notaufnahme fliegen lassen, nachdem sie Anzeichen für einen Schlaganfall gezeigt hatte.

Da sich der Hubschrauber verflogen hatte, war die junge Mutter allerdings verspätet zum MRT eingetroffen: “Du hast angeblich nur viereinhalb Stunden Zeit, um nach dem Anfall noch etwas zu retten.” Bei ihr seien es sieben gewesen. Trotzdem sei die TV-Moderatorin genesen, die genaue Ursache für den Schlaganfall sei noch immer ungeklärt. “Das Alter ist nicht ausschlaggebend. Viel schlimmer ist, dass man es nicht auf dem Schirm hat. Ich lebe so gesund. Rauche nicht, mache Sport”, erklärte Elke schließlich – ihrem Körper könne sie bis jetzt nicht so vertrauen wie früher und mache regelmäßig Tests, ob sie beispielsweise ihre Finger noch spüren kann. “Ich weiß, das ist ein Tick. Aber es wird besser”, ist sich die Bayerin sicher.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel