Herzogin Kate (40) ist immer für ihre Bürger da! Die Frau von Prinz William (40) steht seit ihrer Traumhochzeit im Jahr 2011 wie kaum eine andere für die nächste Generation der britischen Monarchie. Bei zahlreichen Auftritten und Besuchen nimmt sie gerne Kontakt zur Bevölkerung auf und gilt bei aller Eleganz als nahbar. Das erfuhr ein kleiner Junge nun höchst persönlich: Kate half ihm im Zug, seinen Vater wiederzufinden!

Auf dem Weg zu den Commonwealth Games entschied sich Kate, nach Birmingham die Bahn zu nehmen. Im Flur vor den Toiletten fiel ihr ein Junge auf, der dort alleine stand. Was die Duchess nicht wusste: Der Papa des kleinen Ted ist der Times-Kolumnist Matthew Syed – und der war gerade auf der Toilette. In seiner Kolumne schilderte er die Szene: „Als ich in der Kabine war, hörte ich, wie draußen eine Frau fragte: ‚Bist du ganz alleine hier?‘ Und mein Sohn antwortete: ‚Nein, mein Vater ist da drin.'“

Als Matthew die Toilette verließ, staunte er nicht schlecht, plötzlich vor einem Mitglied der königlichen Familie zu stehen. Sein Sohnemann hatte offenbar keine Ahnung, wer sich da nach ihm erkundigt hatte: „Ich fragte ihn, ob er wisse, wer das gewesen sei, aber er sagte nur: ‚Nein, aber sie war wirklich nett.'“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel