Prinz William, 38, hat gemeinsam mit der Royal Foundation den "Earthshot Prize" ins Leben gerufen. Eine Initiative zur Rettung des Planeten. Es sei "der weltweit renommierteste Umweltpreis der Geschichte", heißt es auf der offiziellem Homepage. Dass sich Prinz William stark für die Umwelt einsetzt, hat einen triftigen Grund – oder eher zwei Gründe. Und diese heißen Prinz Charles, 71, und Prinz Philip, 99.

Prinz William über den Einfluss seines Vaters und Großvaters

Bereits seit Jahrzehnten würden sich Williams Vater und Großvater für die Umwelt einsetzen und auf den Klimawandel aufmerksam machen. Prinz William sei mit dem Gespür für die Wichtigkeit dieses Themas aufgewachsen. "Ich glaube, mit der Familie geschieht die Übergabe von Generation zu Generation", so der Mann von Herzogin Catherine, 38. 

Auf dem offiziellen Instagram-Kanal von William und Kate heißt es weiter: "Ich denke, ich habe die Tatsache, dass sich mein Großvater schon vor langer Zeit um die Natur gekümmert hat und dass auch mein Vater viel darüber spricht und sich um die Umwelt kümmert, sehr gut verinnerlicht", wird William zitiert. 

Prinz Charles publiziert Kurzfilme über den Klimawandel

Wie Prinz William verdeutlicht, liegt es nun auch explizit an seiner Generation, den Klimawandel aufzuhalten. "Die Erde befindet sich an einem Wendepunkt. Wir stehen vor einer schwerwiegenden Wahl: Entweder wir machen so weiter wie bisher und schädigen unseren Planeten irreparabel, oder wir erinnern uns an unsere einzigartige Macht als menschliche Wesen und an unsere fortwährende Fähigkeit zur Führung, zur Innovation und zur Problemlösung", so Prinz William. 




Es geht um mehr als eine Wand, viel mehr …Hast du Gänsehaut, Prinz William?

Sein Vater Prinz Charles veröffentlicht noch in 2020 eine Serie von Kurzfilmen, die Lösungsansätze zeigen sollen. Beim Earthshot-Preis handelt es sich um fünf festgelegte Ziele, die bis 2030 erreicht werden sollen, um die Klimakrise einzudämmen.

Verwendete Quellen: earthshotprize.org, Instagram, royalfoundation.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel