Irina Shayk legt sich für ihren neuen Job ordentlich ins Zeug. Für eine Sonnenbrillen-Kollektion zeigt sie sich von ihrer besten Seite und lässt die Verkaufszahlen mit diesem Oben-ohne-Hingucker in die Höhe schnellen.

Der Sommer zeigt sich aktuell von seiner unbeständigen Seite. Trotzdem raten Augenärzte immer wieder dazu, nicht ohne Sonnenbrille das Haus zu verlassen. Wer noch das passende Model sucht, kann sich bei Irina Shayk inspirieren lassen. Bei ihrem Oben-Ohne-Hingucker gerät der Werbecharakter aber glatt in den Hintergrund.

Irina Shayk wirbt nackt für Sonnenbrillen von Max Mara

Für das Mode-Unternehmen Max Mara wirbt Irina Shayk schon seit Längerem. Für die neue Sonnenbrillenkollektion ließ sie es sich nicht nehmen sich mal ganz natürlich zu zeigen. Mit noch etwas nassen Haaren und nackter Haut blickt sie der Sonne nach. Da die große Sonnenbrille beworben wird, hat sie sich für das Motto entschieden: Weniger, ist mehr.

Supermodel zeigt sich oben ohne bei Instagram

Komplett sitzt sie da. Ihre Arme hat sie so verschränkt, dass ihre Brüste bedeckt sind. Auch die Kameraposition verhindert durch einen geschickten Abschnitt kurz über ihrer Brust, dass zu viel nackte Haut gezeigt wird. Andererseits dürften die Sonnenbrillen beim Anblick von Irina Shayks makellosen, komplett entblößten Körper, doch schnell ausverkauft sein, oder?

Schon gelesen: Bei DIESER transparenten Werbung kann niemand weggucken

Fan gesteht Irina Shayk seine Liebe

Bei ihren Fans schlägt das Foto ein wie eine Bombe und hinterlässt eine kleine Feuerwand aus Flammen-Emojis in der Kommentarspalte. Worte sucht man hier vergebens. Einige Follower belassen es nicht bei Smileys und roten Herzen, sondern sagen direkt, was sie nach dem Anblick denken. Ein Herr hat sich augrnscheinlich verleibt und gesteht der brünetten Schönheit mit einem langgezogenen “Loveeeeeeee” seine bedingungslose Liebe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel