Wird das ein neuer Trend?

Irre Gerüchte um Cristiano Ronaldo: Das passiert bei einem Botox-Penis

Cristiano Ronaldo: Spritzt er sich Botox in den Penis?

Weltfußballer Cristiano Ronaldo (37) tut offenbar alles, um sich jung, fit und vor allem leistungsfähig zu halten – und das nicht nur auf dem Sportplatz. Wie die spanische Zeitung „La Razon“ berichtet, hat sich der Fünffach-Papa angeblich nicht nur Botox ins Gesicht, sondern auch in sein bestes Stück spritzen lassen. Was genau dahinter steckt, erfahren Sie im Video.

Wird der Botox-Penis jetzt zum Trend?

Der Trend soll aus Australien kommen und viele Porno-Darsteller schwören angeblich drauf. Eine bekannte und erprobte Schönheitsbehandlung sei das jedenfalls nicht, verrät ein Urologe gegenüber RTL. Aber was genau bewirkt das Botox im Penis überhaupt? „Bei der Erektion kommt massiv Blut in den Penis und diese Muskulatur sorgt dafür, dass sich das alles entspannt und der Penis maximal aufgefüllt werden kann“, erklärt Dr. Marc Weiss.“ In anderen Worten: mehr Penis-Umfang.

Ob die Gerüchte nun stimmen oder nicht, der Urologe glaubt, dass der Botox-Penis zum Trend werden könnte: „Viele werden auf den Zug aufspringen und damit Geld verdienen.“ Für solch eine Behandlung könne ein Arzt 200 bis 300 Euro abrechnen. Cristiano Ronaldo hat sich zu den Gerüchten bislang nicht geäußert. (mja)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel