Ihre Zeilen gleichen einem Liebesbrief: Jana Schölermann, 34, kann ihre kleine Tochter schon deutlich im Bauch spüren. Auf Instagram zelebriert die Schauspielerin nun ihre Schwangerschaft. Mit atemberaubenden "Throwback"-Fotos, die vor einigen Wochen aufgenommen wurden, bringt sie ihre Fans um den Verstand. 

Jana Schölermann postet freizügige Bauchfotos: Sie spürt ihren kleinen „Schmetterling“

Mit nichts weiter bekleidet als einem blauen Kimono und einer knappen Bikinihose lässt sich Jana für ihr Shooting ablichten. Vor einer Felswand am Pool richtet sie ihren Blick träumerisch in die Ferne, die Hände behutsam auf ihren Bauch gelegt. Der war zwar zum Zeitpunkt der Fotos noch etwas kleiner als jetzt, aber dafür konnte die 34-Jährige auch dort schon ihre kleine Maus im Bauch spüren. "Vor ein paar Wochen ging es los mit einem leichten Kribbeln wie ein Schmetterlingsschlag", berichtet die Moderatorin. Und weiter schreibt sie zu den Aufnahmen diese bewegenden Worte, mit denen sie sich direkt an ihr ungeborenes Baby wendet: "Langsam wurde es stärker und regelmäßiger und jetzt kann ich dich Tag für Tag ganz deutlich in meinem Bauch spüren". 

https://www.instagram.com/p/CUH5ev0It1D/

Ihr Mann Thore ist hin und weg 

Janas knapp 100.000 Follower:innen scheinen die Bilder zu gefallen. "Du Schöne, du siehst so glücklich aus", schwärmt eine Person. "Ungewohnt freizügig von dir", wundert sich eine andere. Die baldige Mama wird sogar fleißig mit Tipps versorgt: "Und nicht gleich unruhig werden, wenn du es mal nicht spürst, auch Babys im Bauch müssen mal schlafen!", rät eine Userin.

Ein wenig Kritik muss Jana aber trotzdem einstecken. So denkt ein Fan: "Die Fotos sind wunderschön. Aber, sorry, ich finde, solche Aufnahmen sollten nur für euch beide sein". Ganz anders sieht das Superfan Nummer 1: ihr Gatte Thore Schölermann, 36. Unter der Bilderstrecke von seinem Schatz macht er sofort deutlich: Die gehört mir! "Meine", kommentiert der "The Voice of Germany"-Moderator und setzt zwei rote Herz-Emojis dahinter. Am Ende müssen die Bauchfotos nämlich nur zwei Leuten gefallen – den werdenden Eltern.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel