Oh je! Was für traurige Nachrichten von Janni Kusmagk! Wie nun bekannt wurde, musste die frischgebackene Mami knapp sechs Wochen nach der Geburt wieder ins Krankenhaus, da es ihr aktuell überhaupt nicht gut geht…

Arme Janni Kusmagk! Obwohl die Beauty aktuell im Baby-Glück schwebt, am 27. Juni brachte sie ihrer süße Tochter Yoko zur Welt, muss sie nun einen herben Tiefschlag verkraften…

Janni liegt im Krankenhaus

Via „Instagram“ meldet sich Janni mit einer traurigen Nachricht bei ihren Fans zu Wort. So erklärt sie: „Eine Geburt ist kein Spaziergang. Während ich nun zum dritten Mal im Krankenhaus liege – wegen Wochenbett Komplikationen – betrachte ich den Tropf, der in meine Venen fließt … Betrachte die anderen Menschen um mich herum im Krankenhaus, die Routinen, die hier herrschen, tausche mich aus, jeder hat hier seine eigenen Anliegen und alle wollen doch nur eins: wieder gesundwerden.“ Oh je! Ebenfalls fügt sie hinzu: „Durch Geburten lernt man, dass Vorstellungen, Wünsche und Vorbereitungen der schönste Antrieb sind, um die Energie und Motivation aufzubringen, das Unvorhersehbare zu bewältigen. Wehen als Wellen zu sehen, zum Beispiel. Ob es wirklich so ist, ist irgendwann egal. Es ist in unserem Kopf. Auch wenn man vieles abgibt, wir haben es manchmal nicht in den Händen – dafür im Sinn. Und man lernt so eine tiefe Dankbarkeit, die alltäglichen Dinge als Wunder zu sehen.“ Ein Glück, dass sich Janni in dieser emotionalen Zeit vor allem auf die Unterstützung ihrer treuen Community verlassen kann.

View this post on Instagram

Eine Geburt ist kein Spaziergang… Während ich nun zum dritten Mal im Krankenhaus liege – wegen Wochenbett Komplikationen- betrachte ich den Tropf, der in meine Venen fließt… Betrachte die andere Menschen um mich herum im Krankenhaus, die Routinen die hier herrschen, tausche mich aus, jeder hat hier seine eigenes Anliegen 🥀 und alle wollen doch nur eins: wieder Gesund werden 🌹 Die unterschiedlichsten Energien, Menschen, Schicksalsschläge und Geschichten 💐 Durch Geburten lernt man das Vorstellungen, Wünsche und Vorbereitungen der schönste Antrieb sind um die Energie und Motivation aufzubringen, das Unvorhersehbare zu bewältigen. Wehen als Wellen zu sehen, zum Beispiel. Ob es wirklich so ist, ist irgendwann egal. Es ist in unserem Kopf. Auch wenn man vieles abgibt, wir haben es manchmal nicht in den Händen- dafür im Sinn. Und man lernt so eine tiefe Dankbarkeit, die alltäglichen Dinge als Wunder zu sehen 🌟 Was waren Eure wichtigsten Erkenntnisse nach der Geburt? 💫 #wochenbett #Erkenntnisse #thankful #love

A post shared by Janni Hönscheid (@jannihonscheid) on

Jannis Fans stehen ihr bei!

Wie unter dem Post der Beauty deutlich wird, stehen Jannis Fans voll und ganz hinter ihrem Idol! So kommentieren sie: „Gute Besserung, das Wochenbett sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden oft werden wir älteren belächelt, wenn man Ratschläge gibt im Wochenbett ist man einfach anfälliger“ sowie „Erstmal gute und schnelle Besserung. Ausgerechnet jetzt ins Krankenhaus zu müssen stelle ich mir sehr belastend vor. Aber für mich sind Krankenhäuser generell ein Gräuel. Trotzdem wünsche ich dir das du wieder schnell bei deiner Familie bist.“ Mehr Fan-Support geht definitiv nicht! Bleibt somit nur zu hoffen, dass es Janni schon bald wieder bessergeht! 

Oh je! Kommt Baby Emilc Ocean bei Janni und Peer zu kurz?

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel