Der Tod von Willi Herren war ein Schock. Nur wenige Stunden nach dem Ableben des Entertainers rankten sich schon verschiedene Theorien um die Todesumstände. Jasmin Herren wehrt sich gegen diese Spekulationen. 

Jasmin und Willi Herren standen in Kontakt

Das Management von Jasmin Herren stellt gegenüber RTL klar: “Das Gerücht, Willi Herren hätte in seiner Wohnung wilde Orgien gefeiert, ist eine glatte Lüge. Er war nachweislich ganz allein. Willi stand bis zu seinem Tod täglich in intensivem Austausch mit seiner Frau. Das Ganze ist belegbar durch Anruferlisten, Facetime-Gespräche und WhatsApp-Verläufe. Er hat sie sogar mehrfach an der Ostsee besucht. Auch dafür gibt es Zeugen.”

Das Paar hat sich im März räumlich getrennt. Jasmin lebte an der Ostsee, Willi hingegen blieb in seiner Heimatstadt Köln. Doch das sollte nicht das Ende der Beziehung sein, heißt es weiter in dem Statement. Man habe gemeinsame Pläne für die Zukunft geschmiedet. Man habe allerdings weiterhin in getrennten Wohnungen leben wollen.

  • Sein letztes Interview: Willi Herren – ”Ich konnte nicht mehr”
  • Er wurde 77 Jahre alt: Schauspieler Thomas Fritsch ist tot
  • Erstes Ergebnis bekannt: Willi Herrens Leiche wird obduziert

Jasmin Herren habe beim Gassigehen vom Tod ihres Mannes erfahren. Seitdem stünde sie unter Schock, wie ihr Management verrät. Jasmin selbst befinde sich nach der Nachricht noch immer in ärztlicher Behandlung, um den Verlust zu verarbeiten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel