Das denkt Kubilay Özdemir heute über sein Verhalten bei Das Sommerhaus der Stars! Am Mittwochabend flimmerte die erste Folge der RTL-Show über die Bildschirme und darin ging es gleich rund: Vor allem Georgina Fleurs Mann eckte so heftig bei seinen Mitstreitern an, dass Kandidat Andreas Roben ihm sogar mit körperlicher Gewalt drohte. Doch eine Sache sorgte wohl für den größten Skandal der Show: Kubi spuckte seinem Mitstreiter Andrej Mangold (33) bei einer hitzigen Diskussion mitten ins Gesicht – nach Abschluss der Dreharbeiten bereut er dies offenbar…

In einem Gespräch mit RTL erklärt der Unternehmer, wie es zu der Situation mit dem einstigen Bachelor kam: “Als ich an der Bar an ihm vorbeiwollte, hat er mir nicht den Weg frei gemacht. Das war eine starke Provokation. Und als ich doch an ihm vorbeigelaufen bin, da habe ich eine unhöfliche Aktion gemacht bei ihm, da entschuldige ich mich für.” Er habe sich aber nicht nur angegriffen gefühlt, weil er nicht sofort an Andrej vorbeilaufen konnte – sondern auch, weil er zuerst dessen Speichel abbekommen habe. “Letztendlich hat er mir da auf meine Pupille gespuckt, so einen Tropfen. Profisportler können das”, meinte Kubi. Dies habe ihn so sehr provoziert, dass er “aus dem Affekt” heraus zurückspuckte.

Doch stolz scheint Kubi nicht auf seinen Sommerhaus-Auftritt zu sein: “Ich habe ein sehr schlechtes Bild von mir abgegeben. Ein Bild mit meiner Krankheit.” Doch wie begründet er sein Verhalten? Er habe die Situation im Haus wie auch das Show-Spiel als sehr anstrengend empfunden und zu der Zeit auch mit persönlichen Problemen zu kämpfen gehabt. “Ich war auch in der Zeit in einer schwierigen Lebensphase. Und alles zusammen, summa summarum, hat mir das persönlich keinen Spaß gemacht”, sagte Kubi.

Alle Infos und Folgen von “Das Sommerhaus der Stars” findet ihr bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel