Weshalb kommt es zwischen Johannes Haller (31) und Willi Herren (44) beim Sommerhaus der Stars-Wiedersehen zu erneuten Handgreiflichkeiten? In der vergangenen Folge der Realityshow mussten der Ex-Bachelorette-Boy und seine Freundin Yeliz Koc (25) ihre Koffer packen. Grund dafür war wohl nicht zuletzt der heftige Streit mit Willi Herren, bei dem ihm Johannes sogar ins Gesicht gefasst hat. Laut Willi sei Johannes auch in der Wiedersehensshow auf ihn losgegangen. Jetzt erklärt der Hottie aber: Die ganze Sache sei in Wirklichkeit Willis Schuld gewesen!

In seiner Instagram-Story stellt Johannes jetzt aber klar: Willi hatte ihn vorher angeblich heimlich provoziert! “Er kam zu mir, wollte unter vier Augen sprechen und zwickt mich. Ja, ihr habt es richtig gehört, wie ein Mädchen”, erzählt Johannes seine Sicht der Dinge. Demnach habe Willi ihn unterm Arm verletzt – aber so, dass es die Kameras beim großen Wiedersehen nicht aufgenommen hätten. Johannes’ nachträglicher Schubser sei bloß die Reaktion auf Willis Verhalten gewesen.

Während sich der Blondschopf darüber noch echauffiert, blickt er hingegen auf seinen allerersten Wutausbruch in der gestrigen Sendung geläutert zurück. “Nein, man fasst niemandem ins Gesicht. Das habe ich gemacht. Warum habe ich das gemacht? Ich wollte ihn provozieren. Das wollte ich machen. Warum wollte ich das machen? Ich war so voller Wut”, erklärte er.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel