England hat verloren, Italien ist Europameister. Nur ein Foto von Prinz George lässt Fans der britischen Royals nach der Niederlage schmunzeln. Ein anderes hingegen bricht ihnen wieder das Herz.  

Nachdem Prinz William im Halbfinale das Spiel gegen Dänemark allein schauen musste, wurde er zum Finale wieder von seiner Frau Kate begleitet. Auch sein Sohn George war dabei – und der stahl im Partnerlook mit seinem Vater mal wieder allen die Show.

Erstes Tor nach wenigen Minuten

Während er sich beim Achtelfinale gegen Deutschland zunächst nicht so recht begeistern konnte, war ihm im Finale die Euphorie von Anfang an anzusehen. Denn nur wenige Minuten nach Anpfiff fiel das erste Tor für England. Georges Jubelschrei mit aufgerissenem Mund ging direkt im Netz viral. Zudem fiel er seiner Mama voller Freude um den Hals. Weitere Fotos des Prinzen beim Spiel sehen Sie in unserer Fotoshow.

Dass auch George beim Finale zu sehen war, war für einige Fans der britischen Königsfamilie eine echte Überraschung. Denn das Spiel am Sonntag startete erst um 21 Uhr (20 Uhr in Großbritannien) und wäre frühestens um 22.45 zu Ende gewesen. Für einen Siebenjährigen recht spät. Doch für das Finale haben William und Kate wohl eine Ausnahme gemacht.

Italien ist Europameister

Tatsächlich ging das Spiel bis in die Verlängerung. Erst um kurz vor Mitternacht stand der Europameister fest: Italien. England hatte die Chance auf den Sieg verpasst. Die Enttäuschung war den Royals anzusehen. Vor allem der Blick von George zerreißt vielen Fans das Herz.

  • Schaulaufen in Wimbledon: Herzogin Kate in einem Sommerlook ganz in Rosa
  • Beim EM-Spiel: Prinz George im Anzug mit seinen Eltern im Stadion
  • Im Partner-Look mit Vater William: Georges Stimmungsverlauf beim EM-Spiel

Via Instagram gratulierte Prinz William im Anschluss der italienischen Nationalmannschaft zum Titel. Der 39-Jährige zeigte sich aber auch traurig über die Niederlage. “England, ihr seid alle so weit gekommen, aber leider war diesmal nicht unser Tag. Ihr könnt eure Köpfe erhoben halten und so stolz auf euch sein. Ich weiß, da kommt noch mehr.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel