Justin Bieber feiert bei den VMAs fulminante Rückkehr

Lässiger Look

Justin Bieber (27) wurde bei den MTV Video Music Awards in New York am Sonntag (12. September) als „Künstler des Jahres“ ausgezeichnet. Der Popstar führte in diesem Jahr die Nominierungsliste der Preisverleihung mit sieben Nennungen an. „Wie wir wissen, passiert so viel auf der Welt, während wir sprechen“, sagte der Sänger, in Hoodie und Baggy Pants gekleidet, während seiner Dankesrede.

„Ich weiß, ihr habt es wahrscheinlich schon oft gehört. Wir befinden uns in beispiellosen Zeiten mit dieser Covid-Sache, die gerade passiert“, führte Justin weiter aus. Musik sei ein großartiges Medium, um „Menschen zu erreichen und uns alle zusammenzubringen. Deshalb sind wir jetzt hier. Wir sind alle zusammen hier“. Auf der Bühne performte er „Stay“ mit The Kid Laroi (18) und seine Single „Ghost“. Der Musiker, der in Begleitung von Frau Hailey (24) kam, trat nach sechs Jahren erstmals wieder bei den MTV VMAs auf. Eröffnet wurde die Show mit einem Überraschungsauftritt von Madonna (63). „Sie haben gesagt, wir würden nicht durchhalten – aber wir sind immer noch hier”, sagte die Sängerin im Barclays Center und gratulierte dem Sender MTV zu seinem 40. Geburtstag.

Im Video: Madonnas Überraschungsauftritt bei den VMAs

Madonna: Überraschungsauftritt bei den VMAs

Die Gewinner des Abends

Justin Bieber gewann mit Daniel Caesar (26) und Giveon (26) für „Peaches“ den „Best Pop“-Award. Den „Song des Jahres“ lieferte Olivia Rodrigo (18) mit „Drivers license“. Die US-Sängerin wurde zudem als „Best New Artist“ und „Push Performance of the Year“ mit einem Moonman geehrt. Lil Nas X (22) konnte sich über den Preis für das „Video des Jahres“ freuen. BTS wurde als „Beste Band“ und für „Best K-Pop“ ausgezeichnet.

Der Preis für „Best Hip-Hop“ ging an Travis Scott (30) ft. Young Thug & M.I.A. für „Franchise“. „Best R&B“ holten sich hingegen Bruno Mars (35), Anderson Paak (35) und Silk Sonic mit „Leave The Door Open“. Als „Best Rock“ wurden John Mayer (43, „Last Train Home“) und als „Best Alternative“ Machine Gun Kelly (31) ft. blackbear (30) für „My ex’s best friend“ ausgezeichnet. In den Kategorien „Best Latin“ und „Video for good“ durfte sich Billie Eilish (19) freuen („Lo Vas A Olvidar“ und „Your Power“). In der Kategorie „Beste Kollaboration“ gewannen Doja Cat (25) ft. SZA (30) mit „Kiss Me More“. Die Foo Fighters erhielten zudem den „Global Icon Award“. Moderiert wurde die Preisverleihung 2021 von US-Rapperin Doja Cat (25).

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel