Kaia Gerber (18) steht nun schon seit einigen Jahren vor der Kamera und lief bereits auf den Catwalks der wichtigsten Designer. Schnell war klar: Die Brünette hat ihr Model-Talent von ihrer berühmten Mama Cindy Crawford (53) in die Wiege gelegt bekommen. So selbstbewusst wie sich Kaia in der Modebranche präsentiert, würde man wohl nicht denken, dass sie auch eine schüchterne Seite hat – vor allem zu Schulzeiten!

Im Interview mit der britischen Vogue erinnerte sich die 18-Jährige an Situationen aus ihrer Schulzeit zurück, die sie wohl mehr verunsichert haben, als solche, in denen sie vor der Kamera steht. “Ich fand es einschüchternder, durch die Schule zu laufen und mit Leuten in meinem Alter zusammen zu sein”, erzählte sie. Beim Modeln scheint die Schönheit ihre zurückhaltende Art allerdings ganz abzulegen. Dass die Kameras dabei auf sie gerichtet sind, ist kein Problem für Kaia: “Ich meine, ich stehe hier nur rum – wie schlecht soll ich das schon machen?”

In ihrem Job bleibt das Model stets professionell – Ablenkung lässt sie nicht zu. “Wenn ich arbeite, habe ich keine Energie dafür, mit jemandem zu flirten, gestand sie. Die Hoffnung auf Liebe gibt Kaia aber nicht auf.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel