Katie Price hat sich zum 12. Mal die Brüste machen lassen

Katie fand ihre Brüste nach OP Nummer 11 „schrecklich“

Sie bekommt den Hals nicht voll. Oder präziser: die BH-Körbchen. Zum 12. Mal hat sich Katie Price jetzt unters Messer eines Schönheitschirurgen gelegt – und wir sprechen hier nur von den Brust-OPs, die sie hat machen lassen! Der aktuelle Eingriff, der bereits klammheimlich im November stattfand, sei aber tatsächlich nötig gewesen, so die britische Skandalnudel. Echt jetzt.

OP in Belgien, weil in der Türkei „gepfutscht“ wurde

Im Oktober 2019 war Katie Price in die Türkei gereist, um sich dort zum 11. Mal die Brüste richten zu lassen. Ihre D-Körbchen waren ihr zu groß und sie fand sich in allen Klamotten „fett“. „Diese Brüste waren schon in Amerika, England, Belgien und jetzt sind es türkische Brüste“, erklärte sie damals in „The Sun“ ihren OP-Tourismus.

Doch die „türkischen Brüste“ gefielen Katie gar nicht, wie sie der britischen Zeitschrift jetzt verriet: „Sie waren deformiert und sahen schrecklich aus!“ Daher machte Katie Ende 2020 einen neuen OP-Termin. Dieses Mal wieder in Belgien beim Beauty-Doc ihres Vertrauens, der ihr auch bereits das Gesicht geliftet hat. Von dem gab es erstmal einen fetten Rüffel für die OP-Abtrünnige: „Was zum Teufel hast du getan!?“ Zum Glück konnte er retten, was sein türkischer Kollege offenbar verpfuscht hat und Katie ist jetzt sehr happy mit ihren neuen Brüsten. Zumindest momentan…

Katie bekommt von OPs einfach nicht genug

Was nicht bedeutet, dass dies ihr letzter Eingriff war, denn von Schönheits-OPs kann Katie seit 1998, als sie sich das erste Mal unters Messer gelegt hat, einfach nicht genug bekommen. Trotz vereiterten Ohren, möglicher Nervenschäden und Hohn und Spott von der eigenen Mutter, weil Katie mit ihren Lip-Fillern angeblich aussieht wie Comic-Erpel Daffy Duck. Das Mutter-Tochter-Gespräch über die (zu) dicke Lippe, die Katie riskiert hat, zeigen wir im Video.

Katie Price muss Lippen-Spott ertragen

Katie ganz natürlich ist immer ein Ereignis

Ab und an präsentiert sich Katie ihren Followern aber auch mal natürlich. Im Rahmen der für sie gültigen Parameter. Erst neulich lupfte sie ihre Perücke und zeigte sich ganz offen mit ihren natürlichen Haaren bei Instagram. Das kam bei ihren Fans super an, die alle begeistert von Katies Naturmähne waren.

Weniger Begeisterung kam indes auf, als Katie ihre echten Zähne – oder das, was davon noch übrig ist – unter den blendend weißen Veneers zeigte. Manchmal ist es vielleicht doch gut, der Natur ein bisschen nachzuhelfen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel