Matthias Schweighöfer (39) und Ruby O. Fee (24) haben ein besonderes Arrangement! Die beiden Schauspieler sind seit fast zwei Jahren ein Paar – Anfang 2019 machten sie ihre Liebe mit ihrem ersten gemeinsamen Red-Carpet-Auftritt auf der Berlinale offiziell. Und obwohl Matthias von seiner Freundin in den höchsten Tönen schwärmt und sich sogar eine Verlobung vorstellen kann, wohnen er und die 24-Jährige in getrennten Wohnungen. Wie findet Ruby diese Wohnsituation?

Die “Polar”-Darstellerin scheint es gelassen zu nehmen. Beim Raffaello Summer Dinner sagte sie dazu im Gespräch mit RTL: “Ich glaube, es ist jedem das Seine. Meine beste Freundin hatte eine wunderbare Zeit mit ihrem Freund die ganze Zeit zu Hause und wir hatten es auch einfach schön so, man hat sich auch mal abholen können.” Das sei alles total entspannt, erklärte sie. Und warum will Matthias keine Pärchen-Wohnung? Er hätte die Idee eigentlich immer gut gefunden, wenn man nicht zwingend einen gemeinsamen Haushalt haben müsse. So könne auch jeder sein Leben leben, sagte er in einem anderen Interview mit dem Sender.

Trotz getrennter Wohnungen könnte es zwischen Matthias und Ruby aber nicht besser laufen. Warum er mit der Berlinerin so glücklich ist, verriet der 39-Jährige erst vor Kurzem: “Ich bin offen und ehrlich, lege die Karten auf den Tisch, wenn es mit einer Frau ernst ist. Ich diskutiere auch gerne Sachen aus. Ich bin früher in Beziehungen gescheitert, weil das nicht möglich war. Jetzt ist es zum ersten Mal richtig schön, weil wir über alles reden”, sagte er gegenüber Bunte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel