Seine Kids sollen auf eigenen Beinen stehen! Oliver Pocher (42) erwartet nicht nur zum zweiten Mal gemeinsamen Nachwuchs mit seiner Frau Amira (27), sondern hat auch schon drei Kinder mit seiner Ex-Partnerin Sandy Meyer-Wölden (37). Auch wenn er seine Sprösslinge eigentlich komplett aus der Öffentlichkeit heraushält, ließ sich der Comedy-Star jetzt doch ein paar Details rund ums Thema Erziehungsmethoden entlocken. Weil seine Rasselbande sich nicht auf Papas Erfolg ausruhen soll, werden die Kinder nach seinem Tod kein Geld von ihm erben.

“Ich habe gesagt, wenn es bei mir mal zu Ende geht und ich eines natürlichen Todes sterben sollte, will ich genau mit plus-minus null rausgehen”, verkündete der 42-Jährige in einer aktuellen Folge seines Podcasts “Die Pochers hier!”. Nach seinem Tod würden seine Kinder demnach keinen Cent erben – und das hat auch einen ganz bestimmten Grund. “Meine Kinder müssen sich das selbst erarbeiten. Mir hat auch keiner was geschenkt, ich habe auch nichts vererbt bekommen”, erläuterte Oli seine klare Devise.

Und könnte es sein, dass sich bald sogar sechs statt nur fünf Kids mit der Erziehung von Papa Oli auseinandersetzen müssen? Vor wenigen Wochen plauderte der Fünffach-Vater in spe bereits aus, ob weitere Kinder geplant sind. “Also, ich hoffe für dich, dass Corona nächstes Jahr kein Thema mehr ist, weil sonst kommt der Nächste hinterher”, witzelte er im RTL-Interview.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel