Dass Sarah Engels (28) in den sozialen Medien regelmäßig Einblicke in ihr Privatleben gewährt, ist kein großes Geheimnis: Die “Ich”-Interpretin veröffentlichte beispielsweise zuletzt Aufnahmen ihrer Hochzeit, Schwangerschaftsfotos und auch immer wieder Bilder von ihrem Sohn Alessio (5). Genau das stößt Oliver Pocher (43) aber sauer auf: Der Komiker wirft der Mutter in einer seiner Bildschirmkontrollen vor, ihr Kind im Netz zu vermarkten. Und das führte jetzt zu einer Auseinandersetzung: Oli und Sarah liefern sich aktuell eine regelrechte Schlammschlacht auf Social Media!

Die Sticheleien aus Olis Bildschirmkontrolle will Sarah nämlich offenbar nicht auf sich sitzen lassen. “Von wie viel Neid und Missgunst kann ein Mensch eigentlich geprägt sein?”, fragte sich die Musikerin in ihrer Instagram-Story. Sie könne nicht nachvollziehen, warum derartige Aussagen im Netz eine Bühne bekommen. “Auf der einen Seite wollen wir Hass und Mobbing stoppen, zeigen Initiative gegen Diskriminierung und appellieren, wie wichtig es ist, Haltung zu zeigen und sich aktiv gegen Cybermobbing zu positionieren!”, merkte die 28-Jährige an und betonte: “Aber wieso zur Hölle gibt man dann genau solchen Menschen den Platz und Freiraum für all das, wo wir seit Jahren gegen kämpfen?”

Oli äußerte sich inzwischen zu Sarahs Reaktion – und das in altbekannter Pocher-Manier. “Du machst alles richtig! Ihr seid toll! Dein Hochzeitsvideo ist der Hammer! Du bist eine tolle Mutter, weil du so viel davon postest!”, schrieb der Komiker in seiner Story und antwortete auf Sarahs Vorwürfe gewohnt sarkastisch: “Du hast Recht, wer das hinterfragt, ist ein Mobber und gehört eingesperrt! Ich bin nur neidisch auf deinen Erfolg.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel