„Überragend“, „Hut ab“, „Liebs“

Knaller-"TV total"-Comeback: Moderator Sebastian Pufpaff für Debüt im Netz gefeiert!

"TV total" ist zurück – mit Ansage!

Es war DIE Late-Night-Show im deutschen Fernsehen, bis „TV total“ mit Moderator Stefan Raab im Jahr 2015 nach stolzen 16 Jahren eingestampft wurde. Damals flossen bei dem TV-Urgestein sogar die Tränen vor laufender Kamera – so als hätte er nicht für möglich gehalten, dass sein Format nur wenige Jahre später ein echtes Hammer-Revival hinlegen könnte. Sechs Jahre nach seinem emotionalen TV-Abschied ist sein „TV total“ tatsächlich zurück, allerdings mit neuem Host und neuen Jokes. Im Netz schlägt die Neuauflage trotzdem ein, wie eine Rakete.

Sebastian Pufpaff wird gefeiert

„Er steht da als wäre es das normalste von der Welt. Find ich mega“ – es sind Twitter-Kommentare wie diese, die bei Sebastian Pufpaff runtergehen dürften, wie Öl. Sie beziehen sich auf sein Debüt als Host der „TV total“-Neuauflage, die am Mittwochabend (10. November) über die TV-Bildschirme geflimmert ist. Im Vorfeld wurde es als DAS TV-Highlight schlechthin angekündigt und ProSieben hat nicht zu viel versprochen.

Auch die deutschen Medienmacher und Fans waren ganz aus dem Häuschen – vor allem von dem neuen Mann hinter dem Moderationspult: „Ich raff’ null, wie man so eine (erste) Sendung, die natürlich unter die Lupe von 80 Millionen Bundes-Comedy-Autoren genommen wird, mit so einer Selbstverständlichkeit, Leichtigkeit und Selbstbewusstsein moderieren kann. Hut ab, wirklich“, urteilte beispielsweise Fernsehmoderator Donnie O’Sullivan durch die Business-Brille. Viele User pflichteten ihm bei, unter anderem hieß es in den Kommentaren: „Okay, lieb es bis jetzt.“

Sport-Kommentator Florian Schmidt-Sommerfeld legte noch eine Schippe drauf und verdeutlichte, welch besondere Stellung Pufpaff mit seinem Debüt eingenommen hat: „Sebastian Pufpaff. Der Mann, dem halt einfach STEFAN RAAB zutraut ‘TV total’ zu moderieren. Ich seit gerade eben auch. Überragend!“

Pufpaff ist übrigens nicht neu auf dem Fernseh-Gebiet. Zuletzt hatte er die 7-minütige ZDF-Show „Noch nicht Schicht“ moderiert, für die er 2021 sogar mit dem „Grimme-Preis“ geehrt wurde. Außerdem ist der 45-Jährige als Kabarettist bekannt.

Stefan Raab fehlt

Was in den unzähligen Twitter-Meinungen aber auch durchsickerte: Obwohl Pufpaff seine Feuerprobe „unglaublich gut“ gemeistert hat, fehlte ein Hauch von Stefan Raab.

So schrieb YouTube-Star Anredo zu einem Foto des Entertainers: „Worauf heute alle bei ‘TV total’ warten.“ Diese Erwartungen wurden allerdings nicht erfüllt, denn Raab findet bewusst als Produzent der Show nur noch hinter den Kulissen statt.

Welcher Wunsch dem Netz-Star allerdings erfüllt wurde war die besondere Anmoderation, die bei „TV total“ schon früher stets von einer Person aus dem Publikum übernommen wurde. Sein Fazit: „Was habe ich dieses penetrante, übersteuerte Geschrei vermisst!“ Klingt eindeutig danach, als sei der Neustart bestens geglückt, auch wenn Raab für keinen Überraschungsauftritt vor der Kamera gesorgt hat. (cch)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel