Für Mine und Stefan ist das Experiment 5 Senses for Love leider gescheitert! Zwischen den beiden Kandidaten schien die Chemie eigentlich auf Anhieb zu stimmen. Die zwei hatten eine Menge Gemeinsamkeiten – beim “Fühlen” und “Schmecken” trug der Casanova der Brünetten sogar ein romantisches Gedicht vor. Allerdings gibt es für das Duo wohl leider kein Happy End: Stefan gab Mine kurz vor der Verlobung den Laufpass!

Mine hätte sich eine gemeinsame Zukunft offenbar durchaus vorstellen können: “Wenn ich jetzt gar nichts empfinden würde, dann würde ich diesen Schritt der Verlobung auch nicht gehen.” Stefans Herz schien sich aber nicht für die Erzieherin entschieden zu haben: Beim Küssen sei leider kein Gefühl rübergekommen. “Normalerweise, wenn du mich küsst – ich sage mal ganz salopp – müsste mir die Hose platzen, ich müsste Schweißausbrüche kriegen und keine Ahnung. Das habe ich alles vermisst”, erklärt er.

Mine lässt sich aber von der Abfuhr nicht unterkriegen. “Mir geht es gut”, betont sie. Die zweifache Mutter hätte sich gewünscht, dass Stefan vorher kommuniziert hätte, dass es von seiner Seite aus nicht passen könnte. “48 Jahre alt und nicht zu wissen, was man will, ist irgendwie nicht cool”, lautet das Fazit der 37-Jährigen.

“5 Senses for Love” immer mittwochs 20:15 Uhr auf Sat.1 oder auf Joyn.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel