Bahnt sich hier etwa eine gewaltige Schlammschlacht an? Offenbar scheint es negative Schwingungen zwischen Claudia Obert (59) und Oliver Pocher (42) zu geben. Vor kurzer Zeit tauchte die Lebedame nämlich in der sogenannten Bildschirmkontrolle des Comedians auf – offenbar hatte die Unternehmerin zuvor auf einer illegalen Zusammenkunft eine wilde Party gefeiert, was der Entertainer aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen scharf kritisierte. Das ließ Claudia nicht kommentarlos auf sich sitzen!

Auf Instagram teilte sie eine Aufnahme, auf der sie unter anderem mit dem 42-Jährigen und seiner Frau Amira (28) in ihrem Modegeschäft zu sehen ist. Dazu verfasste sie eine Ansage, die sich gewaschen hat: “Oli und seine Frau geho\u0026#776;ren zu den Top-Promis, wo man glu\u0026#776;cklich ist, wenn sie den Laden betreten – die Kasse kennen sie nicht”, ätzte der Realitystar. Doch damit nicht genug: Claudia behauptete, die Eheleute hätten ihre Boutique regelrecht geplündert und die Zeche geprellt.

Pocher selbst scheint diese Begegnung allerdings anders in Erinnerung zu haben: Das Paar sei nur aus Höflichkeit dort gewesen, Kleidung hätte es nicht gar nicht haben wollen. “Nachdem du uns angeboten hast, etwas mitzunehmen, dann aber doch abkassieren wolltest, sind wir gegangen”, stellte der Komiker in seiner Instagram-Story klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel