Der schottische Sänger Les McKeown (1955-2021) ist tot. Wie seine Familie mitteilt, ist McKeown plötzlich am 20. April in seinem Zuhause im Alter von 65 Jahren gestorben. Seine Ehefrau Keiko und sein Sohn Jubei schrieben auf dem Twitter-Account des Sängers: “In tiefer Trauer müssen wir den Tod unseres geliebten Ehemannes und Vaters Leslie Richard McKeown mitteilen.”

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Les McKeown war bis Ende der 1970er Jahre Sänger der Bay City Rollers. Zu den Hits der britischen Band gehörten unter anderem “Bye Bye Baby” und “Shang-a-Lang”. 2015 ging McKeown dann mit der Gruppe auf eine Reunion-Tour. Laut “Daily Mail” waren die Tickets innerhalb von Minuten ausverkauft.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Anfang September 2020 war bekannt geworden, dass auch Ian Mitchell im Alter von 62 Jahren verstorben war. Auf dem Facebook-Account der Band war der Tod des ehemaligen Gitarristen der Bay City Rollers mitgeteilt worden.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel