Der beliebte Sänger beantwortet die Fragen seiner Fans

Gil Ofarim hat in seiner 18-jährigen Karriere schon viele Höhen und Tiefen erlebt. 

Ein turbulentes Jahr für den Musiker war 2017, als er gemeinsam mit Ekaterina Leonova zum “Let’s Dance”-Sieger gekürt wurde.

In einem Interview rechnet der Sänger mit den Medien zu seiner “Let’s Dance”-Zeit knallhart ab.

Gil Ofarim, 38, stellte sich im Rahmen eines Q&A’s den Fragen seiner Instagram-Community – und reagierte humorvoll auf einen besonders neugierigen Fan …

“Let's Dance”-Gil Ofarim: Verliebt in seine Gitarre

Wochenlang hatten die Fans darauf gewartet, in wenigen Stunden ist es endlich so weit: Gil Ofarims erstes Buch “Freiheit in mir” wird am 1. Juni veröffentlicht. In diesem Zusammenhang veranstaltete der beliebte Musiker vor einigen Stunden eine Fragerunde auf Instagram, in der es vorrangig um das Schriftstück gehen sollte. Einige seiner Follower scheinen sich aber auch brennend für das Privatleben des 38-Jährigen zu interessieren.

So wollte ein User wissen, wie es derzeit um Gil Ofarims Beziehungsstatus steht: “Bist du wieder vergeben bzw. verliebt?” – und der beliebte Musiker antwortete mit einer großen Portion Humor:

Okay, dann sage ich es jetzt: Ja, bin ich. Glücklich, happy, verliebt und sie ist hier …

Wen Gil Ofarim damit meint? Seine Friedman-Gitarre, die er munter in die Kamera hält: “Hier ist sie. Sie hat nur einen ziemlich männlichen Namen, sie heißt Friedman.” Eine sympathische und vor allem witzige Reaktion auf eine doch sehr private Frage.

© Instagram/gilofarim

Gil Ofarim: Sein turbulentes Leben

Doch sein eigenes Buch ist längst nicht alles, worüber sich die Fans derzeit freuen dürfen: Gil Ofarim hat vor einigen Tagen ein neues Musikvideo herausgebracht: Der Song “Vom Ende der Traurigkeit” entstand bereits 2019, nun wurde er überarbeitet. Dass der dazugehörige Musikclip für Begeisterung sorgen wird, das wusste der 38-Jährige aber schon vor dem Release. Zu sehen ist er darin erstmals seit seiner “Let’s Dance”-Teilnahme 2017 wieder mit seiner damaligen Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

 

 

Die RTL-Show bereitete Gil allerdings nicht nur Freude und das, obwohl er in der Staffel “Dancing Star” geworden ist. Es entstand ein riesiger Medienrummel um den Musiker. Das Jahr 2017 hätte auch abseits dessen nicht turbulenter für Gil sein können, denn er wurde zum zweiten Mal Vater und sein eigener Vater, der Sänger Abi Ofarim, lag zudem im Sterben.

Mehr zu Gil Ofarim: 

  • Ekaterina Leonova & Gil Ofarim: Wieder vereint!

  • Gil Ofarim: Große Angst um seine Familie

  • “Let’s Dance”-Gil Ofarim: “Es kotzt mich an”

 

Knallharte Abrechnung mit “Let’s Dance”

Mit der medialen Aufmerksamkeit wurde auch das Interesse an seinem Privatleben immer größer. Über diese schwere Zeit sprach Gil nun in einem Interview: “Die Presse überschlug sich damals und ich habe es über mich ergehen lassen. Das war hart. Ich habe viel verloren. Gerüchte über mich und mein Leben zu lesen, hat mich sehr mitgenommen”, so der Musiker gegenüber “Mental Health Matters” von “Gala”. 

Wie er damals auf die schwierige Situation rum um seine “Let’s Dance”-Teilnahme reagierte, erzählt der 38-Jährige ebenfalls: 

Das war eine der schlimmsten Zeiten meines Lebens. Im Showgeschäft tummeln sich viele Profilneurotiker. Ich glaube an das Gute und vergesse manchmal, dass das alles ein fu***** Business ist, in dem es oft um viel Geld geht. Trotzdem hatte ich Bock auf “Let’s Dance” und es hat mir viel bedeutet, auch weil mein Vater Tänzer war. Ich habe das aber letztlich wegen des Geldes und meiner Existenzängste gemacht. Ich bin zu dieser Zeit zum zweiten Mal Vater geworden, ich hatte und habe Verpflichtungen.

Schon in der Vergangenheit kritisierte Gil die RTL-Show und denkt nicht gerne daran zurück, da der Konkurrenzkampf enorm war.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel