Lil Wayne muss sich wegen unerlaubtem Waffenbesitz vor Gericht verantworten. Ihm drohen zehn Jahre Haft. Doch laut der Aussage seiner Ex-Freundin Melissa Howe, hatte der Rapper einen triftigen Grund dafür.

Wie das Playboy-Model gegenüber „The Sun“ berichtete, soll der Musiker unter einer regelrechten Paranoia gelitten haben. Nachdem Rap-Kollegen wie XXXTentacion und Nipsey Hussle bei Schießereien ums Leben gekommen waren, soll Lil Wayne unter Schlaflosigkeit gelitten und sein Haus nicht mehr ohne Pistole verlassen haben. Melissa Howe sagte dazu: „Er hatte die Waffe neben seinem Bett liegen […] und er hat sie immer mit ins Auto genommen, wenn er unterwegs war.“

Angeblich soll Lil Wayne wegen Waffenkontrollen sogar auf Auftritte bei verschiedenen Events verzichtet haben.

Foto: (c) Santiago Interiano / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel