Die Kids hinter dem Gag sprechen mit Luke Mockridge

Der „ZDF-Fernsehgarten“ lädt Komiker Luke Mockridge vorfreudig in seine Show ein, der nutzt die Chance, um Publikum und Moderatorin verachtend zu veräppeln. Diese Geschichte sorgte deutschlandweit für Schlagzeilen. Luke hat nun versprochen, den Gag in seiner neuen Show aufzulösen. Vorab verriet der 30-Jährige bereits: Die Sticheleien wurden von Kindern geschrieben. Jetzt lässt er die Mini-Autoren selbst sprechen.

Luke Mockridge hofft auf Erlösung, in dem er sich mit süßen Kindern schmückt

Na ob diese Auflösung die ganze Sache besser macht? Statt sich in seiner neuen Witze-Sendung alleine vor die Kamera zu stellen und sich zu entschuldigen, präsentiert der Komiker jetzt die Kinder, die für den ZDF-Auftritt Autoren gespielt haben.

Vor dem Fernsehgarten hatte sich Luke überlegt, wie seine Show aussehen solle und dann entschieden, kleine Kinder die Witze schreiben zu lassen. Die Idee kam nicht an – jetzt müssen die Kids selbst sprechen: „”Es war schon zu erwarten, dass sie etwas anderes erwarten, als das, was du da rübergebracht hast”, meint einer der Mini-Autoren gegenüber Luke. Als der Komiker den Kleinen erklärt, wie viel Hass er wegen seiner Show einstecken musste, meinen die daraufhin: „Die sollen einfach mal an ihre Kindheit zurückdenken, was die da gemacht haben.” Ansonsten ist man sich unter den Kindern einig: „Wie du als Affe rumgesprungen bist – war besser, als im Zoo.”

Schön, wenn wenigstens die unmündigen Minderjährigen noch hinter einem stehen. Ob sich Andrea Kiewel, die durch Lukes Show am Meisten erniedrigt wurde, von den Kinder-Stimmen besänftigen lässt, bleibt abzuwarten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel