Madonnas Tochter Lourdes offen wie nie: Dieser Hollywood-Star war ihr erster Freund

Lourdes Leon: Madonnas älteste Tochter spricht über ihre erste Liebe

Vorbei sind die Zeiten in denen Lourdes Maria Ciccone Leon (24) nur als die kleine Tochter der „Pop-Queen“ Madonna (62) galt. Das Nachwuchsmodel ist Teil der aktuellen Marc Jacobs Kampagne und wird nun in der Mai-Ausgabe des berühmten „Vanity Fair“ Magazins erscheinen. Neben der aufregenden Bilderstrecke, gibt die 24-Jährige ungewohnt tiefe Einblicke in ihr (Liebes-)Leben.

Lourdes ist erst seit Januar 2021 auf Instagram zu finden

Lourdes: „Ich respektiere ihn sehr, wir waren zusammen. Mein erster fester Freund.“

Lourdes ist nicht bekannt dafür, persönliche Informationen in Interviews preiszugeben, dieses Mal öffnete sie sich allerdings und sprach über ihre erste Beziehung. Zum ersten Mal bestätigte sie selbst, dass der für den Oscar nominierte Schauspieler Timothée Chalamet (25) ihr erster Freund war.

Die beiden lernten sich an der „LaGuardia High School of Music & Art and Performing Arts“ in New York kennen und lieben. Lourdes spricht während des Interviews in höchsten Tönen von dem „Call Me by Your Name“-Darsteller: „Ich respektiere ihn sehr, wir waren zusammen. Mein erster fester Freund.“

Aktuell ist das Model mit Jonathan Puglia liiert. Das Paar lernte sich 2017 kennen und ist seitdem unzertrennlich. Obwohl das Paar versucht, seine Beziehung aus der Öffentlichkeit herauszuhalten, erschienen Anfang 2021 einige Strand-Bilder der beiden auf den Malediven und in Mexiko.

Im Video: Lourdes zeigt ihre Achselhaare

Lourdes zeigt sich mit Achselhaar

Das Model stichelt gegen ihre Follower

Erst im Februar sorgten Lourdes Achselhaare für Aufruhr auf ihrem Instagram-Kanal. Das Nachwuchsmodel kämpft gegen die Tabuisierung von weiblicher Körperbehaarung. Ganz wie die Mama schwimmt sie gerne gegen den Strom: Madonnas älteste Tochter zeigt gerne ihre unrasierten Achselhöhlen und lief auch mit unrasierten Beinen über den Laufsteg. Auf negative Kommentare reagierte sie in alter Madonna-Manier: frech und ein wenig provozierend.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel