Traurige Beichte von Maite Kelly! Nach außen hin ist sie die strahlende Powerfrau. Doch nun verriet sie, wie tragisch ihre Kindheit wirklich war…

Es waren bittere Worte, die die Zuschauer in der ersten Folge der beliebten RTL-Show “Deutschland sucht den Superstar” einfach nur sprachlos machten! “Der Hut lügt nie”, brach es aus Sängerin und Jury-Neuling Maite Kelly (41) heraus, als Straßenmusikerin Emily Intsiful (29) ihr Können unter Beweis stellte. Maite weiß, wovon sie spricht! Denn der Weg für sie zur erfolgreichen Schlager-Queen war steinig – sehr steinig sogar.

Maite hatte eine schwere Kindheit

Als elftes Kind der zwölf “Kelly Family”-Geschwister musizierte auch sie einst als kleines Mädchen bei Wind und Wetter in der Fußgängerzone. Doch von einem romantischen Hippie-Leben konnte keine Rede sein! Was kaum einer ahnte: Maite und ihre Familie kämpften damals ums nackte Überleben! Den Kids war klar: Solange ihnen niemand Geld für ihre Musik in den Hut warf, hieß es für alle oftmals hungern zu müssen! Ein trauriges Schicksal, das die Blondine bis heute nicht loslässt!

Liebes-News von "DSDS"! Die Kandidaten Katharina und Marvin haben sich während der Dreharbeiten verliebt.

Die Vergangenheit von Maite bleibt immer ein Teil von ihr

Jahrelang reiste Maite als Mitglied der Familien-Band auf engstem Raum in einem Doppeldecker-Bus quer durch Europa. Reichtum und Erfolg? Fehlanzeige! Stattdessen prägten viele Jahre Armut und Verzicht ihre Kindheit. Mit nur 36 Jahren verstarb ihre geliebte Mutter Barbara Ann-Kelly an Krebs – da war Maite gerade mal drei Jahre alt. “Ein Kind, das seine Mutter verliert, ist stigmatisiert fürs Leben. Diese Wunde wird nicht heilen”, gesteht die Sängerin. “Mein Vater hat sein Bestes gegeben, aber natürlich hat die Mama gefehlt.” Ein furchtbar schwerer Schicksalsschlag! Doch damit nicht genug! Die Blondine musste nicht nur ihren eigenen Kummer verarbeiten, sondern auch mit ansehen, wie Familienoberhaupt Daniel Kelly († 71) in die Alkoholsucht abrutschte. Der schöne Schein der heilen Familienwelt verlor mehr und mehr seinen Glanz!

Immer wieder berichteten Maite und ihre Geschwister, ihr Vater habe die Familie mit “eiserner Hand” geführt. Schulunterricht gab es keinen. Viele ihrer Schwestern und Brüder hätten erst spät selbstständig lesen und schreiben gelernt, so Maite. Was für ein trauriges Familien-Drama! Erst vor wenigen Wochen gedachte die Musikerin auf Instagram dem 90. Geburtstag ihres Daddys. “Von ihm habe ich das Wichtigste gelernt – dass der Mensch keineswegs perfekt ist. Aber dass er immer wieder neu anfangen kann”, schrieb sie.

Einen Neuanfang hat Maite Kelly gewagt – und wie! Als Solokünstlerin ist sie mittlerweile ein gefeierter Megastar. Ihre bewegende Kindheit wird sie jedoch nie vergessen …

Erschütternde Bilder für Maite Kelly! Kann sie das verkraften?


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel