Die beiden Herzoginnen bekommen Töchter…

Meghan war so emotional, als sie hörte, dass Kate auch ein Mädchen bekommt und rief sie an, um ihr zu gratulieren.

Doch als es darum ging, welches Baby den Namen Diana tragen dürfe, verstanden die Damen keinen Spaß mehr.

Zwischen den beiden herrscht seit Jahren Eiszeit. Meghan fühlt sich von Kate immer wieder in den Schatten gestellt.

Sind Herzogin Kate, 38, und Meghan, 39, in freudiger Erwartung zweier Mädchen? Damit geht gleichzeitig der Streit um die Namensgebung los …

Meghan & Kate: Emotionales Telefonat

Als Meghan erfuhr, dass ihre Schwägerin ebenfalls mit einem Mädchen schwanger sei, griff sie sofort zum Telefonhörer und rief Herzogin Kate an, so nach Angaben der US-“InTouch”.

Ein Insider verrät gegenüber der US-Zeitschrift:

Meghan war so emotional, als sie hörte, dass Kate auch ein Mädchen bekommt und rief sie an, um ihr zu gratulieren und brach in Tränen aus.

Doch bei einem freudigen Telefonat sollte es nicht bleiben. Denn als es um den Namen des Neuzuwachs ging, verstanden die Damen keinen Spaß mehr, verrät der Insider weiter:

Kate war geschockt. Aber dann ging es schnell bergab. Sie fingen an, sich zu streiten, wer sein kleines Mädchen Diana nennen dürfe.

Kates Tochter Charlotte trägt den Namen der Prinzessin bereits als dritten Vornamen, dennoch besteht die Herzogin darauf, Vorrang bei der Wahl des Vornamens zu haben. Meghan zeigt sich daraufhin genervt, berichtet der Insider der “InTouch”:

Kate findet, sie sollte die erste Wahl haben, Diana zu nutzen, weil sie länger in der königlichen Familie ist, und das hat Meghan wohl genervt. Sie findet, sie hat genauso viel Recht, den Namen zu nutzen, wie Kate.

Mehr zu Herzogin Kate & Meghan:

  • Meghan & Kate: Bizarres Baby-Duell
  • Meghan & Harry: Bald auf Spotify?
  • Kate & William: Corona-Geständnis

 

Meghan Markle: Glanz & Glamour für das Baby

Die Herzogin von Sussex möchte laut US-“InTouch” wieder eine luxuriöse Baby-Shower haben. Amal Clooney soll sie ihr beschaffen, die für guten und teuren Geschmack bekannt ist und von Meghan geschätzt wird.

Wie die US-Zeitschrift berichtet, soll Meghans Babykleidung in erster Linie außerdem aus Designern wie Burberry, Gucci und Stella McCartney bestehen – ganz im Gegensatz zu Kate, die ihrem Sprössling wohl eher die Klamotten der größeren Geschwister anziehen wird.

 

 

Meghan & Kate: Streit ohne Ende

Zwischen den beiden herrscht seit Jahren Eiszeit. 

Meghan fühlt sich von Kate immer wieder in den Schatten gestellt. Laut “InTouch” erzählten Kate und Prinz William die Baby-Neuigkeit als erstes Prinz Philip, der sich sehr gefreut haben soll. Dabei wollte Meghan eigentlich als erstes ihre Schwangerschaft verkünden.

Die Duchess of Sussex, Meghan, schießt sich wiederum bei Kate mit der Sussex-Biografie “Finding Freedom” ins Abseits.

Die beiden werden wohl keine Freundinnen mehr …

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel