So denkt ihr Ex-Mann wirklich über sie 

Meghan Markle musste in der Vergangenheit bereits viel heftige Kritik einstecken.

Nun kommt heraus, was ihr Ex-Mann Trevor Engelson über sie denkt …

… und das ist für die Herzogin alles andere als schmeichelhaft.

Meghan Markle, 39, ist harte Kritik von allen Seiten inzwischen gewohnt. Doch was nun über sie ans Licht kommt, lässt die Herzogin nicht gut dastehen.

Meghan Markle wird von vielen Seiten kritisiert 

Meghan Markle durfte sich in den letzten Wochen und Monaten einiges anhören. Schon vor der Ausstrahlung des Enthüllungsinterviews mit Oprah Winfrey hagelte es Kritik, da Prinz Philip zu dieser Zeit im Krankenhaus lag. Die Entscheidung, ihre kleine Tochter Lilibet Diana zu nennen und damit den privaten Spitznamen der Queen zu nutzen, stieß auch nicht überall auf Verständnis. Und diese Details über ihre erste Ehe lassen Meghan ebenfalls nicht gut aussehen.

Meghan Markle: So lief ihre erste Ehe 

Die Herzogin von Sussex war schon einmal verheiratet – lange, bevor sie Prinz Harry traf. Im britischen Königshaus inzwischen keine Seltenheit mehr, denn auch Herzogin Camilla war schon einmal verheiratet und hat mit ihrem ersten Ehemann zwei Kinder, bevor Charles und sie sich letztlich doch noch das Ja-Wort geben durften. Von 2011 bis 2013 war Trevor Engelson Meghans Ehemann. Der Filmproduzent und die Schauspielerin waren zuvor bereits sieben Jahre lang ein Paar gewesen. Doch nach der Trennung soll es zwischen den Ex-Partnern einiges böses Blut gegeben haben.

Das könnte dich auch interessieren: 

  • Meghan Markle: Böse Kritik – wegen diesem Trailer

  • Meghan Markle: Plötzliche Versöhnung mit Herzogin Kate

  • Meghan Markle: Jetzt kommt die Wahrheit ans Licht! 

 

Meghan Markle: Hat sie den Ex kaltherzig abserviert? 

Und Meghans Art, mit ihrem Ex-Mann umzugehen, wirft nun einige Fragen auf. Wie Andrew Morton in seinem Buch “Meghan – eine Hollywood-Prinzessin”  schreibt, waren ihre Freundinnen alles andere als begeistert davon, wie Meghan die Situation löste. Nina Priddy, eine damalige Freundin von Meghan, war sehr erbost darüber, wie die Schauspielerin mit Trevor umging, berichtet der “Royal Observer”.

Trevor wurde der Boden unter den Füßen weggerissen. Das hat ihm wehgetan. 

Was genau sie damit meint? Nun, nicht ganz unwahrscheinlich, dass sie sich auf eine Geschichte bezieht, die in Andrew Mortons Buch steht. Denn der schreibt, dass Engelsohn seine “Wut kaum in Zaum halten” konnte, als Meghan zu einer nach einer Trennung nicht ungewöhnlichen Maßnahme griff. Die Herzogin von Sussex schickte ihrem Verflossenen den diamantenen Ehering zurück – was diesen extrem verletzt haben soll.

Meghan Markle: Heftiger Vergleich 

Denn Meghan selbst sei wohl stärker aus der Beziehung hervorgegangen, berichtet ihre Freundin Abby Wathan in einer TV-Dokumentation, so der “Royal Observer”. Doch zu welchem Preis? Denn wenn man Andrew Mortons Buch glaubt, nahm Trevor Engelson die Trennung und vor allem die Tatsache, das Meghan ihm den Ring zurückschickte, alles andere als leicht. Ein Freund berichtet, Trevor habe ihm gesagt, er fühle sich wie 

etwas, das an der Sohle von Meghans Schuh klebte. 

Ein heftiger Vergleich, der noch einmal deutlich zeigt, wie sehr Meghans Verhalten ihren Ex-Mann getroffen hat. Bleibt Harry zu wünschen, dass er selbst sich nie in einer ähnlichen Situation wiederfindet.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel