Queen Elizabeth II. (94) und ihr Mann Prinz Philip (99) verbringen aktuell ihren gemeinsamen Familienurlaub auf Schloss Balmoral im idyllischen Schottland. Während Prinz William (38), seine Frau Herzogin Kate (38) und die gemeinsamen Kinder Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) der britischen Monarchin bereits einen Besuch abstatteten, konnten Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (39) das familiäre Zusammentreffen nicht wahrnehmen. Allerdings kam der abgesagte Urlaub Meghan angeblich sogar ganz gelegen. Das behauptete jetzt zumindest ein Insider…

“Sie hat nicht das Gefühl, etwas zu verpassen”, behauptete jetzt ein Insider gegenüber InTouch Weekly. Die Mutter von Archie Harrison (1) habe in ihrem neuen Heim im US-Bundesstaat Kalifornien allerhand zu tun und sei deshalb offenbar nicht sonderlich traurig darüber, den alljährlichen Urlaub der britischen Königsfamilie in Schottland nicht genießen zu können. “Sie ist zu sehr mit der Einrichtung und Dekoration ihrer neuen Villa in Montecito beschäftigt”, erklärte die anonyme Quelle.

Harry hingegen soll dem geplatzten Urlaub hinterhertrauern: Laut einem weiteren Insider sei der 35-Jährige verärgert darüber, dass er seine Familie in diesem Jahr nicht besuchen könne. Es frustriere ihn, dass er aufgrund der aktuellen Lage in Kalifornien festsitze.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel