Für Michael Wendler läuft es nicht nach Plan. Nun muss der Sänger die nächste Hiobsbotschaft verkraften…

Michael Wendler besitzt laut eigenen Aussagen mehrere Eigentumswohnungen in Dinslaken. In einer Wohnung hatte seine Mitter bis zu ihrem Tod gewohnt. Nach ihrem Tod hat sich wohl keiner um die Nebenkosten gekümmert – das hat nun schwerwiegende Folgen.

Wohnung von Michael Wendler soll versteigert werden

Die Wohnung soll nun nämlich versteigert werden, wie die “Bild”-Zeitung berichtet. Denn auch seine Mutter habe sich zu ihren Lebzeiten darum nicht gekümmert. Die Kosten sollen sich demnach auf rund 4.000 Euro belaufen. Die Hauseigentümer wollten dem Sänger zwar die Rechnungen zustellen, aber dieser galt laut dem Medienbericht als nicht auffindbar.

Michael Wendler und Laura Müller leben in Florida. Zuletzt verdichteten sich die Indizien, dass sich das Paar ein neues zu Hause sucht. Ein Insider weiß: Der Schlagersänger will sich komplett zurückziehen…

Bei der Versteigerung der Wohnung, was im Februar 2022 passieren soll, geht es nicht nur um die Nebenkosten, sondern auch um seine Schulden beim Finanzamt. Diese sollen sich auf rund eine Million belaufen. Der Sänger hat sich dazu auch selbst zu Wort gemeldet. “Meine Immobilien in Deutschland werden endlich verwertet, um der Forderung des Finanzamtes und der aus meiner Sicht erlassenen Fantasiesteuer der sogenannten ,Liebhaberei‘ entgegen zu wirken”, so der Sänger in der “Bild”. Da die Wohnung jedoch nicht mehr als 100.000 Euro wert sein soll, könnten weitere Immobilien von dem Sänger versteigert werden.

Baby statt Trennung bei Michael Wendler und Laura Müller – mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel