Die Niederländerin Romee Strijd arbeitet seit ihrem 15. Lebensjahr als Model. Doch der ständige Stress und das viele Reisen machten ihrem Körper zu schaffen, sie erkrankte an PCOS. Dass sie nun ein Baby bekommt ist deshalb ein kleines Wunder.

Romee Strijd bei der Victoria’s Secret Show 2017 in Shanghai

Beruflich hat Romee Strijd alles erreicht, wovon sie einst träumte. “Ich wollte unbedingt ein Victoria’s Secret Engel werden”, sagt die Niederländerin in einem Video, das sie auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht hat. Seit 2014 modelt Strijd für das Dessouslabel, ein Jahr nach ihrem Debüt wurde sie zum Engel ernannt. Auch für andere, exklusive Modemarken wie Balmain, Burberry oder Louis Vuitton schritt sie über den Laufsteg und jettete dafür in den vergangenen zehn Jahren um die Welt. Wie sehr der permanente Stress und das viele Reisen aber ihrem Körper zusetzten, machte sie erst jetzt öffentlich.

Kinderwunsch

Sie will ein Kind, er nicht. Ihre Lösung: Ein anderer Mann wird Vater

“Vor zwei Jahren wurde bei mir PCOS diagnostiziert, nachdem ich sieben Jahre lang meine Periode nicht bekommen hatte. Ich war am Boden zerstört, denn Mutter zu sein und eine Familie mit Laurens zu gründen, ist mein größter Traum”, schreibt Strijd nun in einem Instgagram-Posting, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Laurens van Leeuwen zeigt. Die beiden sind seit fast elf Jahren ein Paar. Er kündigte damals seinen Job, um Strijd nach New York zu begleiten, von wo aus sie ihre Modelkarriere startete. 2018 haben die beiden geheiratet.

Romee Strijd fürchtete, unfruchtbar zu sein

PCOS steht für polyzystisches Ovar-Syndrom und ist eine Stoffwechselstörung, die zu Unfruchtbarkeit führen kann. Strijd fand heraus, das die Erkrankung bei ihr durch zu viel Stress und eingeschränkte Ernährung hervorgerufen wurde. “Mein Leben bestand nur daraus, ständig zu reisen, jeden Tag zu trainieren und super gesund zu essen. Ich glaube, ich habe meinen Körper zu sehr unter Druck gesetzt”, schreibt die 24-Jährige.

View this post on Instagram

WE’RE HAVING A BABY 💗 2 years ago I got diagnosed with PCOS after not getting my period for 7 years. I was devastated because being a mom and starting a family with @laurensvleeuwen is my biggest dream.. I was so scared that I would never be able to because I got told it was harder to get babies in a natural way.. I started to research PCOS and came to the conclusion that mine was not the typical pcos.. Mine was because of my body being in fight or flight mode.. which means my body was under constant stress. I never felt mentally super stressed so it was hard te understand this, but my life consisted of travelling all the time (no biorhythm), working out every day, eating super clean (restricting foods). I think I pressured my body to much, and honestly every body is so different but I think my weight was not good for my body to function properly and couldn’t handle the constant traveling. This was the point where I started to research natural healing for PCOS and came to the conclusion that I should do way less high intensity training, don’t restrict foods, be nice to myself, and take breaks when needed. I also tried some natural supplements, acupuncture and we got a place back in the Netherlands as well, so we could spend more time with Family (since im such a family person). I’m so happy and grateful to say that I got my period back last november AND that WE’RE SOON A FAMILY OF THREE ❤ ❤❤❤ & to the women trying to conceive, believe in yourself and be nice for yourself and your body and don’t let those thoughts get to you to much 😚

A post shared by Romee Strijd (@romeestrijd) on

WE’RE HAVING A BABY 💗 2 years ago I got diagnosed with PCOS after not getting my period for 7 years. I was devastated because being a mom and starting a family with @laurensvleeuwen is my biggest dream.. I was so scared that I would never be able to because I got told it was harder to get babies in a natural way.. I started to research PCOS and came to the conclusion that mine was not the typical pcos.. Mine was because of my body being in fight or flight mode.. which means my body was under constant stress. I never felt mentally super stressed so it was hard te understand this, but my life consisted of travelling all the time (no biorhythm), working out every day, eating super clean (restricting foods). I think I pressured my body to much, and honestly every body is so different but I think my weight was not good for my body to function properly and couldn’t handle the constant traveling. This was the point where I started to research natural healing for PCOS and came to the conclusion that I should do way less high intensity training, don’t restrict foods, be nice to myself, and take breaks when needed. I also tried some natural supplements, acupuncture and we got a place back in the Netherlands as well, so we could spend more time with Family (since im such a family person). I’m so happy and grateful to say that I got my period back last november AND that WE’RE SOON A FAMILY OF THREE ❤ ❤❤❤ & to the women trying to conceive, believe in yourself and be nice for yourself and your body and don’t let those thoughts get to you to much 😚

A post shared by Romee Strijd (@romeestrijd) on

Deshalb habe sie begonnen weniger Sport zu machen und sich beim Essen nicht mehr so zu beschränken. Zudem verlagerte sie ihren Wohnsitz von New York zurück in die Niederlande, wo ihre Familie lebt.

Die schönste Nachricht verrät Strijd aber erst ganz am Ende ihres Beitrags: “Ich bin so glücklich und dankbar, sagen zu können, dass meine Periode im letzten November wieder eingesetzt hat und wir bald zu dritt sein werden.” Die 24-Jährige ist schwanger und will ihre eigene Familie gründen. Davon hat sie stets noch mehr geträumt als von einem Job für Victoria’s Secret.

Lesen Sie auch:

Devon Windsor feiert Supermodel-Hochzeit in der Karibik

Warum Victoria’s Secret einen Imagewandel braucht – und das dringender als je zuvor

Ehemaliges Victoria’s-Secret-Model wiegt heute 15 Kilo mehr – und zeigt sich glücklich wie nie

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel