Kisten und Kartons sind gepackt, der Umzug steht in den Startlöchern. Bitte was? Wird „Let’s Dance“- Star Motsi Mabuse (40) Deutschland etwa den Rücken kehren?

Keine Panik! Fans der lebensfrohen Tänzerin können aufatmen. Ganz im Gegenteil! Die sympathische Entertainerin wagt einen mutigen Neuanfang! Also mal ehrlich: Diese Frau hat wirklich Power!

Auch interessant

  • Laura Müller & Michael Wendler: Neue Fotos enthüllen die dreiste Wahrheit

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Giovanni Zarrella: Jetzt ist es raus! Er ist wieder solo

Jetzt ist es raus! Motsi Mabuses Juroren-Kollege Jorge Gonzálezplaudert nun ganz unverblümt über das "Let’s Dance"-Jury-Aus der Beauty!

Motsi lässt sich nicht unterkriegen

Ihre geliebte Tanzschule im hessischen Eschborn hat einen neuen Standort bekommen. Im rund 15 Kilometer entfernten Kelkheim können Groß und Klein jetzt eine flotte Sohle aufs Parkett legen. Für die gebürtige Südafrikanerin und ihren Ehemann Evgenij Voznyuk (37) ein echtes Herzensprojekt und ein wichtiger Schritt zugleich. Endlich können sie die traurige Vergangenheit hinter sich lassen und nach vorne blicken. Denn: Die letzten Monate waren für Motsi alles andere als leicht! Immer wieder musste sie mit Anfeindungen wegen ihrer Hautfarbe kämpfen, fand die Eingangstürihrer Tanzschule mehrere Male zersplittert vor. Wie furchtbar! Der TV-Star hatte die Nase voll. Sogar vom Auswandern nach Großbritannien war die Rede – auch ihrer süßen Tochter zuliebe. „Meine Kleine ist das einzige schwarze Kind in ihrer Kindergartenklasse und ich möchte nicht, dass es für immer so bleibt“, klagte sie kürzlich laut „Freizeitwoche“. Doch anstatt das Weite zu suchen, bietet sie Anfeindungen die Stirn. Schließlich hat sie sich im Leben bis nach oben getanzt – und das lässt sie sich von keinem nehmen. Wie tapfer!

Diese Profi-Tänzer mussten die Tanzshow verlassen! Der Grund ist unglaublich!

JW Video Platzhalter

*Affiliate-Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel