Mit dem Song “Get Get Down” landete er einen Welthit. Nun ist der US-amerikanische DJ und Produzent Paul Johnson mit nur 50 Jahren gestorben. Das teilte seine Familie den Fans mit.

Auf Johnsons Facebook-Seite wurde dies nun bestätigt. “Unser Großer, die House-Musik-Legende, die wir alle als PJ alias Paul Johnson kennen, ist am 4. August 2021 verstorben”, heißt es in einem Posting.

Er lag wochenlang im Krankenhaus

Johnson soll an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben sein. In den vergangenen Wochen hatte er seine Fans bei Instagram immer wieder an seinem Kampf gegen die Krankheit teilhaben lassen. Am 18. Juli hatte er einen Clip gepostet, in dem er erklärte, dass er an Covid-19 erkrankt sei. Der DJ ist darin in einem Krankenhausbett zu sehen. Er fühle sich sehr schwach, berichtet er.

Zwei Tage später veröffentlichte Johnson ein weiteres kurzes Video, das ihn mit einer Beatmungsmaske zeigt. Im beigefügten Kommentar erklärte er, dass sich seine Lage weiter verschlechtert habe. Er werde nun verlegt und an ein Beatmungsgerät angeschlossen. Danach blieb es ruhig auf seinem Account. Nun die traurige Nachricht.

  • Emilio wurde nur 18 Jahre alt : Er war der zweitälteste Sohn
  • Er wurde nur 55 Jahre alt: Cartoonist Martin Perscheid ist tot
  • Sorge um ungeborene Drillinge: Bushido ist ”ein Wrack, körperlich wie seelisch”

Paul Johnson galt als eine Ikone der House-Musik. Seine Karriere begann er 1984 im Alter von gerade einmal 13 Jahren in Chicago. In den darauffolgenden Jahren produziert er zahlreiche Tracks, sein großer Durchbruch gelang ihm 1999 mit der Single “Get Get Down”, die in mehreren Ländern an die Spitze der Charts schoss. House-Größen wie Daft Punk nennen den DJ als Einfluss auf ihre Musik. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel