• Am 11. November kamen die Drillinge von Anna-Maria Ferchichi und Ehemann Bushido zur Welt.
  • Die Eltern haben alle Hände voll zu tun mit den drei Babys.
  • Haben die beiden nun mit der Familienplanung abgeschlossen?

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Am 11. November war es so weit: Anna-Maria Ferchichi brachte ihre drei kleinen Töchter Leonora, Naima und Amaya zur Welt. Seitdem sind die Drillinge der große Stolz von ihr und Ehemann Bushido. In ihren mittlerweile nicht mehr verfügbaren Instagram-Stories beantwortete die mittlerweile achtfache Mutter einige Fragen zu ihrem Alltag.

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, lautete eine davon: „Möchtet ihr noch weitere Kinder haben?“ Die Antwort Ferchichis war ziemlich eindeutig: „Oh bitte nicht“. Dazu setzte sie zwei verängstigte Emoticons. Auf einem Foto in einer weiteren Story ist zu sehen, wie die 40-Jährige zwei ihrer Töchter mit der Flasche füttert. „Immer eine Hand zu wenig“, kommentierte Ferchichi dazu.

Eine weiterer Fan fragte: „Wie schaffst du es allen Kindern gerecht zu werden?“ Ihre Antwort: „Ich versuche mein Bestes… und denke, es klappt ganz gut.“

Bushido postet erstes Bild mit Drillingen – und dankt Krankenhauspersonal

Verwechslungsgefahr bei den Drillingen? Bushido und Anna-Maria Ferchichi wissen sich zu helfen

Ende November erklärte sie in einer Instagram-Story zudem, wie sie ihre drei Töchter auseinanderhält. Für gewöhnlich behelfen sich Ferchichi und Ehemann Bushido eines simplen Tricks, um die Mädchen voneinander unterscheiden zu können: „Normalerweise haben alle drei eigene Farben der Mützen, damit wir sie auseinander halten können“, schrieb Anna-Maria Ferchichi zu einem Bild der Babys.

Je älter die drei Mädchen werden, desto mehr dürfte die Verwechslungsgefahr zumindest bei einer von ihnen abnehmen, denn nur Leonora und Naima sind demnach eineiig und „sehen komplett gleich aus“, verriet Bushido im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung. Amaya, bei der während der Schwangerschaft lange Zeit die Gefahr bestand, dass sie es nicht lebend auf die Welt schaffen könnte, sei dagegen „quasi ein Einzelkind“, scherzte der stolze Vater.

Mit den Drillingstöchtern ist die Schwester von Sängerin Sarah Connor nun Mutter von acht Kindern. Das Paar, das seit 2012 verheiratet ist, hat bereits vier gemeinsame Kinder, darunter Zwillinge. Einen Sohn brachte Anna-Maria Ferchichi mit in die Ehe. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Doku mit Details: Bushido und Anna-Maria geben Einblick in ihre Leidenschaft

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel