Jessica Alves (37) will sich schon wieder unters Messer legen! Erst vor wenigen Wochen endete mit ihrer finalen Geschlechtsangleichung ein langer OP-Marathon. Mit ihrer neuen Vagina ist die Real-Life-Barbie mehr als happy. Nur leider hat ihr Leben als Frau und die damit verbundene Hormonbehandlung einen Haken: Jessica ist dauerhungrig und hat über 30 Kilo zugelegt. Deshalb zieht sie nun einen Magenbypass in Erwägung.

Im Interview mit Daily Mail machte die Britin deutlich, dass die Extrapfunde sehr an ihrem Selbstbewusstsein nagen würden. Bei ihr sei nun sogar Fettleibigkeit diagnostiziert worden. “Ich denke über einen Magenbypass nach, da ich bei 100 Kilo bin und ich es nicht allein schaffe”, gab sie ehrlich zu. Der Eingriff, bei dem der Magen erheblich verkleinert wird, soll übergewichtigen Menschen beim Abnehmen helfen.

Noch hat Jessica diesbezüglich keine finale Entscheidung getroffen. Trotzdem steht schon bald wieder eine OP an: Sie will ihre Oberweite vergrößern lassen. “Meine aktuellen Brüste sind weit auseinander und sitzen zu niedrig, als dass sie gut aussehen könnten”, verriet die 37-Jährige.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel