Star-Golfer Tiger Woods, 45, musste nach einem schweren Autounfall ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei von Los Angeles County bestätigte den Vorfall via Twitter. Ein Sprecher des Golfers sagte der Zeitschrift "Golf Digest", dass Woods operiert werden musste und mehrere Beinverletzungen davongetragen hat.

Tiger Woods musste aus dem Wrack befreit werden

Aus dem Bericht der Polizei geht weiter hervor, dass die herbeigerufenen Feuerwehrleute Woods mit hydraulischen Rettungsscheren aus dem Autowrack befreien mussten. Demnach habe Woods SUV "schwere Schäden" erlitten. Der 45-Jährige soll alleine unterwegs gewesen sein. Andere Fahrzeuge waren dem Bericht zufolge nicht in den Unfall verwickelt.

Offenbar hatte sich sein Wagen überschlagen und war auf der Seite liegen geblieben, wie eine Aufnahme des TV-Senders KABC-TV zeigt. Die Untersuchungen zum genauen Unfallhergang laufen noch.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel