Da hat Martina Saravia aber Glück gehabt! Erst kürzlich machte die argentinische Travel-Influencerin mit ihren auffällig bearbeiteten Fotos auf sich aufmerksam. Auf einem Teil ihrer Urlaubsschnappschüsse ist im Hintergrund ein wunderschöner Himmel zu sehen. Ihre Follower erkannten allerdings, dass die Wolkenformationen auf allen Fotos identisch sind – und schon brach er los, der Shitstorm. Martina gestand schließlich, dass sie ab und zu mit der App Quickshot nachhilft. Obwohl sie bei den Fans weniger gut ankam, scheint sich ihre Schummelei gelohnt zu haben: Das Hobby-Model hat nun ein Jobangebot von Quickshot bekommen!

Gegenüber BuzzFeed erklärte ein Vertreter des App-Unternehmens: “Wir werden mit ihr zusammenarbeiten, um ein neues Wolken-Paket zu erstellen, welches auf Wolken-Fotos basiert.” Sofern es möglich sei, wolle die Firma auch Martinas Follower in den Prozess einbeziehen: Sie sollen Gelegenheit haben, ihre Wolken-Hintergründe für das Paket einzureichen. Konkrete Details müssen allerdings noch ausgehandelt werden.

Die Bloggerin denkt nun ernsthaft über eine Kooperation nach. Quickshot sei immerhin die einzige App, die ihr bei der Bearbeitung ihrer Fotos helfe, wenn der Himmel überbelichtet oder zu blass ist. Die Möglichkeit, zusammen mit ihren Followern und den Entwicklern der App an genau diesem Problem zu arbeiten, finde sie einfach “irrsinnig witzig”.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel