Der Tod von Tom Zickler erschüttert die deutsche Kinowelt. Ehemalige Weggefährten melden sich nun zu Wort, um dem verstorbenen Filmproduzenten Tribut zu zollen. Allen voran Til Schweiger. Er kannte Zickler sehr gut.

Die deutsche Filmwelt trauert um Tom Zickler (1964-2019). Der renommierte Produzent, der unter anderem für Filme wie "Keinohrhasen", "Honig im Kopf" und "Traumfabrik" zuständig war, starb "am 2. September nach sehr kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 55 Jahren". Das gab das Studio Babelsberg am heutigen Mittwoch bekannt. Deutsche Stars nehmen Abschied.

Den Film "Honig im Kopf" mit Til Schweiger können Sie sich hier ansehen

Schauspieler Til Schweiger (55, "Barfuß") nimmt der Tod Zicklers besonders mit. "Ich bin zutiefst erschüttert und sehr traurig, dass mein langjähriger Freund und Partner Tom Zickler so plötzlich verstorben ist", sagte er der "Bild"-Zeitung. Seit dem 1997 erschienenen Film "Knockin’ on Heaven’s Door" arbeiteten die beiden regelmäßig zusammen, gründeten später sogar als Partner die Produktionsfirmen Mr. Brown Entertainment und Barefoot Films.

"Mit ‘Knockin’ on Heaven’s Door’ fing unsere ganz besondere Reise an. Es war unser erster gemeinsamer Film, mit dem wir mit Thomas Jahn zusammen ein Stück Filmgeschichte geschrieben haben", erinnerte sich Schweiger nun zurück. Dass Zickler dort, wo er jetzt sein mag, "richtig auf die Kacke hauen" wird, davon gehe der Schauspieler aus. Sein Mitgefühl gelte der Familie seines langjährigen Freundes. "Ich bin in Gedanken bei ihnen und sende ganz viel Kraft und Liebe", so der Schauspieler weiter.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel