Neu-Mama Lena Gercke: Das Geheimnis ihres Mega-After-Baby-Bodys

Lena Gercke über ihren After-Baby-Body

Topmodel Lena Gercke hält ihren Top-Körper nicht für selbstverständlich

Im Juli 2020 wurde Topmodel Lena Gercke zum ersten Mal Mama einer kleinen Tochter. So sehr ihre Fans sich auch über Fotos der frischgebackenen Familie oder der kleinen Zoe freuen, fast noch faszinierter sind sie von Lenas sogenanntem „After Baby Body“. Ob auf Spiegelselfies oder auf Bildern in Unterwäsche – vom Schwangerschaftsbauch der 32-Jährigen ist schon zwei Wochen nach der Geburt fast nichts mehr zu sehen. Natürlich ist das Model froh über diesen Zustand, doch sie weiß auch ganz genau, dass diese Entwicklung nicht selbstverständlich ist. Wir haben Lena Gercke am Rande ihres Fotoshootings für ihre OTTO-Kollektion LeGer getroffen und mit ihr über ihren Körper nach der Geburt gesprochen. Wieso sie anderen Mütter nicht unter Druck setzen will, erklärt sie im Video.

Sie hat Zeit gebraucht, um sich wieder wohl zu fühlen

Nach der Geburt hat Lena sich erstmal Zeit genommen – für sich und ihr Baby. Eine ganze Woche lang sei sie nur zwischen Schlafzimmer und Bad gependelt, so die 32-Jährige im Interview. Und an die eine oder andere Veränderung an ihrem Körper musste sich die frischgebackene Mama auch erstmal gewöhnen: „Habe natürlich meine Zeit gebraucht, um mich auch wieder in meinem Körper wohl zu fühlen.“

Auch, wenn Lena mittlerweile schon wieder arbeitet: Ruhe ist auch jetzt noch angesagt: „Die Haut muss sich zurückentwickeln, der Bauch muss sich zurückentwickeln. Das dauert alles.“ Bei Sport & Co. kann das Model also noch keine 100 Prozent geben – und das sei auch okay so. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel