Ghislaine Maxwell (59) plädiert auf unschuldig! Seit Monaten sitzt die Geschäftsfrau hinter Gittern und wartet auf ihren Prozess. Der Grund: Ihr wird vorgeworfen, mit in den Sexskandal um den inzwischen verstorbenen Jeffrey Epstein (✝66) verwickelt gewesen zu sein. Erst Anfang April kamen neue Anklagepunkte sowie ein weiteres vermeintliches Opfer dazu. Jetzt stand endlich der nächste Termin vor Gericht an – und Ghislaine stritt erneut alles ab!

Am vergangenen Freitag trat Ghislaine erstmals seit ihrer Inhaftierung im Sommer 2020 persönlich vor den Richter eines New Yorker Gerichts. Wie Daily Mail berichtete, soll die sichtlich gealterte Ex-Freundin des Sexualstraftäters Jeffrey während der Anhörung nur wenige Worte von sich gegeben haben. Die Vorwürfe ließ die 59-Jährige durch ihren Anwalt von sich weisen. Ghislaine spricht sich weiterhin dafür aus, in allen der aufgelisteten Punkte unschuldig zu sein.

Die Liste der vorgeworfenen Straftaten ist lang. Darunter beispielsweise auch eine Immobilienmaklerin aus Florida, die behauptet, Ghislaine und Jeffrey hätten sie bereits im Jahr 2008 in einem Hotel mehrfach vergewaltigt. Der damals achtjährige Sohn des vermeintlichen Opfers soll während der Tat ebenfalls anwesend gewesen sein.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel